Vier neue Beiräte für aspern Die Seestadt Wiens

Wien (OTS) - Der aspern Beirat hat sich zum dritten Mal neu formiert. Mit Christa Reicher, Angelika Fitz, Oliver Schulze und Stefan Rotzler stoßen vier ExpertInnen aus Architektur, Kultur, Stadt- und Landschaftsplanung zum Team, das die Entwicklungsgesellschaft Wien 3420 Aspern Development AG berät. Die Themenpalette reicht von Standortentwicklung, Baukultur und Mobilität über Energiemanagement bis hin zu Vergabeverfahren. Ziel ist die Qualitätssicherung für eines der größten Stadtentwicklungsgebiete in Europa. Anlässlich der Neuzusammensetzung des Beirats werden die bisherigen Beiräte mit der Publikation "Positionen zur Stadtproduktion" gewürdigt. Die Beiräte und andere WegbegleiterInnen der Seestadt haben darin ihre Perspektiven und Learnings zusammengefasst.

Seit 2011 unterstützt der aspern Beirat als unabhängiges Gremium die Wien 3420 AG in der Qualitätssicherung. Seine Mitglieder sollen die Fachbereiche Städtebau, öffentlicher Raum und Mobilität, Landschaftsplanung und Ökologie, Stadtsoziologie, Baukultur, Klimaschutz, Ressourcenschonung sowie Ökonomie und Projektentwicklung abdecken. Der soeben erschienene Band "Positionen zur Stadtproduktion" gibt einen Einblick in die Herangehensweise und die bisherige Arbeit des Beirats und fängt Blitzlichter von WegbegleiterInnen der Seestadt und MitarbeiterInnen der Wien 3420 AG ein.

Frischer Wind...

- Christa Reicher, Stadtplanerin und Architektin aus Aachen, ist neu hinzugekommen und übernimmt den Vorsitz von Rudolf Scheuvens, Professor für Raumplanung an der TU Wien. Sie leitet u.a. seit 2002 das Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung der Fakultät für Raumplanung an der TU Dortmund.

Aus ihren Erfahrungen im Beirat des Baukollegiums in Zürich oder in Berlin weiß sie, wie wichtig es ist, neue und unbefangene Sichtweisen einzubringen. Beeindruckt ist Christa Reicher in der Seestadt vom "Mut zum Experiment und vom Umgang mit dem öffentlichen Raum. Gerade das Einkaufsstraßenkonzept sehe ich als ein einzigartiges Experiment, wie man Nahversorgung und Nutzungsmischung innovativ und vorbildlich organisieren kann, denn die Belebung der Erdgeschosszone ist eine wichtige Voraussetzung für die Qualität des öffentlichen Raumes. Die Ringstraße, die heutige Sonnenallee, kann so zu einer Visitenkarte der Seestadt werden."

- Neu im Beirat ist Oliver Schulze: Er beschäftigt sich seit seinem Architekturstudium in Manchester v.a. mit der Rolle und Gestaltung des öffentlichen Raums und hat Straßen, Parks und Plätze in Berlin, Kopenhagen, St. Louis sowie London gestaltet. Oliver Schulze hat zudem 2009 bei Gehl Architects (Kopenhagen) die "Partitur des öffentlichen Raums" als Planungsgrundlage für die Seestadt entwickelt.

- Ein weiterer Neuzugang ist Angelika Fitz, Kulturtheoretikerin und Kuratorin mit internationaler Erfahrung rund um den Wissenstransfer zwischen Architektur, Kunst und Urbanismus, auch mit Projekten im südasiatischen Raum.

- Der Landschaftsarchitekt Stefan Rotzler aus Zürich bringt als neues Mitglied im Gremium Expertise in den Bereichen gestaltete Freiräume und urbane Landschaften mit in die Seestadt. Er hat u. a. am großen Stadtentwicklungsprojekt Glattpark bei Zürich mitgearbeitet.

...und Kontinuität

- Stellvertretende Vorsitzende ist die Architektin Silja Tillner. Sie ist bereits seit 2013 im Beirat und nach Lehrtätigkeiten u.a. in den USA, Frankreich und Italien aktuell an der TU Wien am Institut für Tragwerkslehre tätig.

- Bernd Vogl ist der sechste Beirat und ebenfalls seit 2013 dabei. Der Betriebswirt und Energieexperte leitet die Abteilung für Energieplanung der Stadt Wien. Zuvor war er jahrelang im Umweltministerium tätig. Seine Fachgebiete sind v.a. Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

"Wir freuen uns sehr, dass wir wieder spannende, international tätige Expertinnen und Experten gewinnen konnten. Wir haben schon bisher von der Außensicht dieses Gremiums sehr profitiert - umso mehr möchte ich mich bei den fünf scheidenden Mitglieder herzlich für ihren Einsatz bedanken. Mit Rudolf Scheuvens, Ingrid Breckner, Andrea Cejka, Carl Fingerhuth und Mario Rehulka hatten wir engagierte und von der Seestadt begeisterte Fachleute als Sparring Partner", so Wien 3420 AG Vorstand Claudia Nutz.

Beiratspublikation: "Positionen der Stadtproduktion. Der aspern Beirat", Wien 2015, Hrsg. Wien 3420 AG

Foto Neuer Beirat v.l.n.r.: Oliver Schulze, Angelika Fitz, Christa Reicher, Silja Tillner, Stefan Rotzler, Bernd Vogl; Copyright Ludwig Schedl

Weitere Infos: www.aspern-seestadt.at

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Stiglbauer
Wien 3420 Aspern Development AG
Tel. +43 1 774 02 74 - 29
Mail: s.stiglbauer@wien3420.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001