Walser: Verkehrsminister Stöger deutet Bewegung bei S-Bahn-Projekt FL.A.CH an

Nach Austausch im Verkehrsausschuss rasch Nägel mit Köpfen machen

Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass Bundesminister Stöger beim für Vorarlberg und seine Pendlerinnen und Pendler so wichtigen S-Bahn Projekt ´FL.A.CH` im Raum Feldkirch-Liechtenstein-Schweiz Bewegung und Lösungsbereitschaft signalisiert", unterstreicht der Grüne Nationalratsabgeordnete Harald Walser. Er hat das Thema gestern im Verkehrsausschuss im Parlament zur Sprache gebracht. Derzeit gibt es ja einige Irritationen, nachdem die österreichische Seite von früheren Aussagen zur Finanzierung abgerückt war und mit Forderungen Richtung Liechtenstein das Verhandlungsklima ungünstig beeinflusst hatte.

"Die Bundesseite muss sich rasch und ergebnisorientiert in die Verhandlungen einbringen. Das Projekt FL.A.CH darf keinesfalls dahingeschoben werden, nur um beispielsweise den bei regionalen Projekten zu knapp dotierten Infrastruktur-Rahmenplan einmal mehr zugunsten der Megaprojekte a la Brennerbasistunnel zu entlasten. Wenn hier von Wien aus wieder Bewegung entsteht, wird auch in Liechtenstein, wo der Großteil der Verbesserungen Platz greifen würde, die Bereitschaft steigen, im Sinne eines sinnvollen Gesamtpakets über die Bücher zu gehen. Ich werde in Wien weiterhin darauf achten, dass dieses Schlüsselprojekt für eine Verkehrslösung im Raum Feldkirch und Umgebung den gebotenen Stellenwert behält und zügig aufs Gleis Richtung Realisierung kommt", sagt Walser.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001