Das Geheimnis um „Irenes Bruder“: Drehstart für die Fortsetzung des ORF/ZDF-Publikumserfolgs „Die Fremde und das Dorf“

Mit u. a. Franziska Weisz, Max von Thun und August Schmölzer

Wien (OTS) - Ein ausgezeichneter Publikumserfolg geht in die nächste Runde: Bis zu 869.000 Seherinnen und Seher waren mit dabei, als der Romy-gekrönte ORF/ZDF-Heimatfilm das Geheimnis um "Die Fremde und das Dorf" gelüftet hat (ORF-Premiere am 16. April 2014). Nun stehen Franziska Weisz, Max von Thun und August Schmölzer erneut in der Steiermark vor der Kamera, wenn seit Montag, dem 8. Juni 2015, mit "Irenes Bruder - Ein Geheimnis im Dorf" (AT) die Fortsetzung entsteht. In weiteren Rollen des Neunzigminüters spielen u. a. Franziska Walser, Georg Kemmer, Harald Schrott, Sissy Höferer, Michael Menzel und David Roth. Regie führt erneut Peter Keglevic. Das Drehbuch stammt auch diesmal wieder von Konstanze Breitebner. Gedreht wird bis Mitte Juli 2015, der ORF-Sendetermin steht noch nicht fest.

Mehr zum Inhalt

Die junge Irene (Franziska Weisz) wurde gerade zur Vizebürgermeisterin dreier zusammengelegter Gemeinden gewählt. Als unmittelbar nach der Wahl der amtierende Bürgermeister bei einem Autounfall ums Leben kommt, übernimmt sie interimistisch dessen Amt. Viele Dorfbewohner sind verärgert, denn Irene hat sehr eigenwillige Vorstellungen von der Amtsführung: Anton Wolf (August Schmölzer), nach verjährtem Totschlag an seiner Frau aus dem Gefängnis entlassen, wittert in der geplanten Umfahrungsstraße über seine Grundstücke die Chance auf das große Geld. Doch Irene vereitelt die Umwidmung zu teurem Bauland.

Als der prominente Koch Paul Berger (Michael Menzel) ein altes Dorfgasthaus neu eröffnen und Irenes Bruder Georg (Georg Kemmer) dort arbeiten möchte, stellt sich Irene auch noch vehement gegen das Gasthausprojekt. Alte Wunden der Vergangenheit brechen auf und ein düsteres Geheimnis kommt langsam ans Licht.

"Irenes Bruder - Ein Geheimnis im Dorf" (AT) ist eine Produktion der FILM27 Multimedia Production (Produzent: Wolfgang Rest) im Auftrag von ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria und Cinestyria Filmcommission and Fonds.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008