„Am Schauplatz“ über „Nie mehr Schule“

Am 11. Juni um 21.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Eine kleine, aber wachsende Zahl von Familien in Österreich, versucht ohne Schule auszukommen. Sie nützen ein Schlupfloch im österreichischen Schulpflicht-Gesetz, das häuslichen Unterricht erlaubt. Diese Möglichkeit hat sogar deutsche Eltern nach Österreich gelockt, nur um der Schule zu entgehen, wie die "Am Schauplatz"-Reportage "Nie mehr Schule" von Robert Gordon am Donnerstag, dem 11. Juni 2015, um 21.05 Uhr in ORF 2 zeigt.

Auke und Sonja Boersma mit ihren vier Kindern zum Beispiel. Sie gehören einer religiösen Gruppe an, deren Weltsicht sich nicht mit allem deckt, was einem an der Schule begegnet.
Sexualkunde, Evolution, Popmusik oder Mode -da möchte Vater Auke lieber selber entscheiden, was seine Kinder zu hören und sehen kriegen. Ganz kann man dem Lehrplan aber nicht entgehen. Die Schulbehörden verlangen, dass auch Kinder aus dem häuslichen Unterricht Prüfungen ablegen.

Die Initiative der Freilerner lehnt schon den Begriff Unterricht ab. Kinder würden sich ohnehin freiwillig für alles interessieren. Man müsse sie weder zu Übungen anhalten noch prüfen, nur begleiten und ihre Fragen beantworten. Es ist vielleicht kein Zufall, dass Freilerner-Eltern meist über höhere Bildung verfügen.

Und wie geht es Menschen, die ohne Schule aufgewachsen sind? Robert Gordon hat Kanon Gnaore getroffen, der nach zwölf Jahren häuslichem Unterricht zwar die Matura in der Tasche hatte, aber keine Ahnung, wie er sich unter den Kollegen auf der Uni richtig verhalten sollte. Aber die selbst gemachte Schule muss ja nicht unbedingt mit den Eltern zu Hause am Küchentisch stattfinden. Das geht auch im Wald. Gemeinsam mit anderen Familien und einer größeren Gruppe von Kindern. Das vielleicht schönste Bildungsprojekt, das Robert Gordon für die "Am Schauplatz"-Reportage kennen gelernt hat.

"Am Schauplatz" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002