Rosenmaier: Grüne betreiben durchsichtiges Spiel

Grünes Rittern um Regierungssitz ist unerträglich

St. Pölten (OTS) - Strikt zurück weist der Klubobmann der SPÖ-Niederösterreich, LAbg. Alfredo Rosenmaier, die Diktion der Grünen Klubobfrau in ihren heutigen Aussagen: "Zum Glück hat es nicht Kollegin Krismer zu entscheiden, wer wo etwas verloren hat. Denn allein schon die Ausdrucksweise, in der hier über Verantwortungsträger des Landes gesprochen wird, entbehrt jeglichen Kommentars!"

"Ein System, das Regierungssitze proportional zu den Wählerstimmen verteilt, ist eigentlich sogar die demokratischste Form überhaupt. WählerInnen wählen PolitikerInnen schließlich damit sie Verantwortung übernehmen. Aber die Grünen haben es anscheinend nur darauf abgesehen, als Mehrheitsbeschaffer irgendwann einmal selbst eine Chance auf einen Regierungssitz zu bekommen, was sie in Niederösterreich aufgrund ihrer nicht vorhandenen Stimmenstärke wohl nie schaffen werden", so Rosenmaier abschließend.

(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landtagsklub
Mag.a Rita Klement
Pressereferentin
02742 9005 DW 12560, Mobil: 0676/7007309
rita.klement@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001