CCC Schuhmode eröffnet zwei Filialen in OÖ

Oberösterreich-Standorte 4 und 5: Fast 700 m² im Center Haid (23. 6.) und knapp 500 m² in der Weberzeile in Ried (28. 8.)/CCC-Konzern wächst rasant

Haid/Ried/Graz (OTS) - Mit einer fast 700 m2 großen Filiale im Center Haid eröffnet CCC Schuhmode in zwei Wochen (23. 6. 15) das vierte Familien-Schuhfachgeschäft in Oberösterreich, am 28. August folgt dann mit der Eröffnung einer knapp 500 m2 großen Filiale im neuen Einkaufszentrum Weberzeile in Ried im Innkreis der fünfte OÖ-Standort.

"Durch die neuen Familien-Schuhfachgeschäfte im Center Haid und in der Weberzeile in Ried kann CCC seine flächenmäßige Präsenz in Oberösterreich zusammen mit den bestehenden Filialen im SEP in Gmunden (seit Ende August 2013), in der Paschinger PlusCity (Ende März 2014) und in der Shoppingcity Wels (November 2014) weiter verdichten, was uns in diesem Kaufkraft-starken Markt besonders wichtig ist", erklärt CCC-General Manager Mag. Gerald Zimmermann, der von Graz aus auch die slowenischen und die kroatischen Tochtergesellschaften führt.

"Mit der Filialeröffnung in Haid wird der Rollout des ersten Halbjahres abgeschlossen, im Zuge dessen wir sieben Standorte in Österreich eröffnet haben, und zwar drei in der Steiermark, zwei in NÖ und je einen in Wien und OÖ, sowie zwei in Slowenien und einen in Kroatien", erklärt CCC-General Manager Mag. Gerald Zimmermann.

"Haid wird die 41. Filiale in der CCC Austria-Region werden, die Weberzeile in Ried im Innkreis, die am 28. August eröffnet wird, der 42. CCC-Standort", ergänzt Zimmermann. Für das zweite Halbjahr seien rund ein halbes Dutzend Neueröffnungen geplant, kündigt der CCC-General Manager an. Ende August, etwas mehr als zwei Jahre nach dem Markteintritt in Österreich, komme der am schnellste wachsende Schuhmode-Anbieter Europas dann auf 25 CCC Familien-Schuhfachgeschäfte in Österreich und 42 in der CCC Austria-Region, die neben Österreich auch Slowenien und Kroatien umfasse, ergänzt Zimmermann.

Ganz gegen den Trend in der Modebranche, wo das erste Quartal fast immer negativ ausfällt, hat der internationale Schuhmode-Konzern CCC S.A. mit dem Sitz im westpolnischen Polkowice zum zweiten Mal hintereinander das erste Quartal positiv abgeschlossen und das EBIT mit 10,4 Millionen Zloty (2,56 Mio. Euro)sogar mehr als verdoppelt. Die CCC-Aktie notiert an der Warschauer Börse.

Auch das zweite Quartal verlaufe bisher sehr gut, erklärte CCC-CFO Piotr Nowjalis bei der jüngsten CCC Quartals-Pressekonferenz. Allein im Mai seien die Einzelhandels-Umsätze um 18,6 Prozent gestiegen, in den ersten fünf Monaten um 19,7 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres. Neuerlich betonte Nowjalis die Bedeutung der Expansion in Österreich, wo voraussichtlich heuer bereits der Break-even erreicht werden soll, rund zweieinhalb Jahre nach dem Markteintritt, sowie in Slowenien und Kroatien.
CCC ist der größte Schuherzeuger in Europa und der am schnellste wachsende Schuhmode-Anbieter. CCC will die Filial-Expansion weiter forcieren, in den nächsten drei Jahren mindestens 370 neue Filialen eröffnen und Ende 2017 mehr als 1.100 Stores mit über 560.000 m2 Verkaufsfläche betreiben. Ende des ersten Quartals waren es 729 Shops. 2017 soll nach Nowjalis Worten der CCC-Umsatz mehr als eine Milliarde Euro erreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Für Rückfragen steht Ihnen Mag. Gerald Zimmermann jederzeit gerne unter +43/(0)664-255 4419 zur Verfügung.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MSS0001