Volksanwältin Dr. Brinek lädt zur Sachwalterschafts-Enquete

Am Montag den 8. Juni 2015 diskutieren hochrangige Experten über medizinische und rechtliche Hintergründe sowie Lösungsansätze zu diesem Thema.

Wien (OTS) - Besachwalterung ist ein Massenphänomen. Die Beschwerden in der Volksanwaltschaft im Zusammenhang damit nehmen laufend zu. Offenkundig wird, dass das Rechtsinstitut als Hilfe für die Bewältigung der vielfältigen Probleme beim Älterwerden nicht wirklich taugt. Wer kümmert sich um Pflegeangelegenheiten, wie kann das selbständige Leben im Alter erhalten bleiben? Sind unterschiedliche Angebote in den Ländern und Gemeinden ausreichend und treffsicher?

Volksanwältin Dr. Gertrude Brinek, BM Dr. Wolfgang Brandstetter und Univ. Prof. Dr. Franz Kolland sowie Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis diskutieren die verschiedenen Facetten dieses Themas. Struktur- oder Kompetenzabgrenzungsfragen sollen eine menschwürdige Lösung nicht länger behindern.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zu diesem Termin eingeladen!

Datum: Montag, 08.06.2015, von 10:00 bis 15:00 Uhr
Ort: Volksanwaltschaft, Singerstrasse 17, 1015 Wien

Um Anmeldung unter vab@volksanwaltschaft.gv.at wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stephanie Schlager M.A.
Volksanwaltschaft
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Singerstraße 17
A - 1015 Wien

Tel: +43 (0)1 51505 – 204
Fax: +43 (0) 1 512 93 88 - 200
stephanie.schlager@volksanwaltschaft.gv.at
presse@volksanwaltschaft.gv.at
www.volksanwaltschaft.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOA0002