Korun zu Asylunterbringung: Gemeinsam langfristig planen mit kostendeckenden Tagsätzen

Deutschkurse und Begleitung von Asylwerbenden verbessern Zusammenleben

Wien (OTS) - Aller Voraussicht nach werden die Asylzahlen weiter steigen. "Natürlich geht es bei der Unterbringung von AsylwerberInnen auch um gemeinsame Anstrengungen von Bund, Ländern und Gemeinden. Es ist aber inzwischen auch völlig klar, dass es ohne langfristige Planung nicht geht, wenn wir heuer von mehr als 50.000 Anträgen ausgehen müssen", sagt die Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun.

Die Erstaufnahme und -unterbringung der AsylwerberInnen obliegt der Innenministerin. Wenn die Betroffenen die erste Phase hinter sich haben, kommen die Bundesländer in die Verpflichtung, sie unterzubringen. "Um die Erstaufnahme gut über die Bühne zu bringen, ist die Innenministerin aufgefordert, mit einem langfristigen Plan -für den Asyl-NGOs gestern ganz konkrete Vorschläge gemacht haben -für genug Erstaufnahmeplätze zu sorgen. Wenn man die derzeit nicht kostendeckenden Tagsätze für die Unterbringung auf ein realitätstaugliches Niveau bringt - wofür die NGOs aus ihrer Unterbringungspraxis ausgehend 25 Euro vorschlagen, wird die Schaffung von Unterbringungsplätzen - auch in den Bundesländern -leichter und möglich sein", erläutert die Grüne.

Denn wenn Schutzsuchende nicht in Massenquartieren, sondern in kleineren Einheiten untergebracht und von ausgebildetem Personal begleitet werden, funktioniert das Zusammenleben meist reibungslos. Derzeit fehlende Deutschkurse würden die Verständigung verbessern und den Schutzsuchenden auch einen geregelten Tagesablauf geben. "Dass arbeitsfähige Menschen jahrelang zum Nichtstun verdammt sind und damit auch keinen Beitrag zu ihrer Versorgung leisten dürfen, versteht kaum mehr jemand. Wenn die Bundesregierung das Arbeitsverbot für Asylwerber streicht, würden so die Unterbringungskosten für den Staat auch wesentlich reduziert werden", betont Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004