Ampeln stehen für Tiroler Swarco-Gruppe auf Grün

Zuletzt sorgte Swarco mit den Wiener Ampelpärchen, die für den Song Contest hergestellt wurden, für Aufmerksamkeit. Auch international werden Großaufträge an Land gezogen.

Wien (OTS) - Die Swarco-Gruppe, Weltmarktführer bei Straßenampeln und eine der weltweit führenden Verkehrsleitsysteme-Firmen, profitiert vom Boom zu Verkehrsmanagementlösungen. In der rumänische Stadt Temesvar hat das Wattener Unternehmen soeben einen Vertrag zur Umsetzung eines Videoüberwachungs- und Verkehrsmanagementsystems unterzeichnet, berichtet das WirtschaftsBlatt in seiner am Mittwoch erscheinenden Tirol-Ausgabe. Bis Jahresende erhalten 134 Kreuzungen eine verkehrsadaptive Steuerung. Basis für solche Aufträge sei die von Swarco entwickelte Software "Omnia", die alle Verkehrsbereiche, von Parkgaragen- bis Autobahnmanagement, abbilden kann, heißt es vom Unternehmen, das im Eigentum der Manfred Swarovski Privatstiftung und der Management GmbH steht. Der Umsatz des Unternehmens stieg im Vorjahr von 450 auf 509 Millionen Euro an, die Mitarbeiterzahl von 2500 auf 2800.

Rückfragen & Kontakt:

WirtschaftsBlatt Medien GmbH
0043160117-164
markus.stingl@wirtschaftsblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWB0001