Häupl zu Flüchtlingsthematik: "Zeltstädte müssen weg"

Wien (OTS/RK) - "Zeltstädte müssen weg", hat Wiens Bürgermeister Michael Häupl heute, Dienstagmittag, bei einem Mediengespräch gesagt. Die Frage, ob die Bundesländer Innenministerin Johanna Mikl-Leitner in der Thematik ausreichend unterstützten, bejahte Häupl: "Eine Quote ist immer ein Prozentsatz; absolute Zahlen sind etwas anderes." Natürlich bedürfe es besonderer Anstrengung, zusätzliche Quartiere zu schaffen, aber: "Das entspricht unserer vereinbarten Solidarleistung." Zeltstädte seien Österreichs "unwürdig", Quartiere müssten humanitären Prinzipien entsprechen, sagte Häupl. Denn: "Es ist meine Überzeugung, dass wir Menschen, die mit ihren Kindern um ihr Leben fürchten und vor Krieg fliehen, helfen müssen." (Schluss) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013