„profil“-Umfrage: Mehrheit für Kontoeinsicht nur mit richterlichem Beschluss

30% wollen das Bankgeheimnis unverändert beibehalten

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, befürworten 55% der Österreicher einen Zugriff auf die Kontodaten bei Verdacht auf Steuerhinterziehung, allerdings nur mit richterlichem Beschluss. Eine Kontoeinsichtnahme auch ohne richterlichen Beschluss wird nur von 11% unterstützt. 30% der Befragten sind laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für "profil" durchgeführten Umfrage für eine Beibehaltung des Status quo. 4% hatten zu dem Thema keine Meinung. (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002