ARBÖ-Verkehrsradio geht auf Sendung

Automobilklub informiert erstmals mittels neuester Radiotechnologie über aktuellen Themen zu Verkehr und Mobilität

Wien (OTS) - Mit dem heutigen Tag startet in Österreich der Testbetrieb des digitalen Radiobetriebs DAB+. Damit startet auch der ARBÖ sein neues Service für Alle, die unterwegs sind und schnell über sämtliche Mobilitätsthemen und Verkehrsinformationen Bescheid wissen möchten. Das Verkehrsradio ist seit heute, Donnerstag, 28. Mai 2015, 12.00 Uhr offiziell "on air". Dafür konnte der ARBÖ mit Manfred Riha einen langjährigen Radio-Profi - der Wiener war knapp 30 Jahre für zahlreiche Privatradiosender als Moderator, Redakteur und Producer tätig - verpflichten, der das Projekt mit und für den ARBÖ umsetzt.

Vorwiegend wird das ARBÖ-Verkehrsradio natürlich über das Verkehrsrgeschehen auf den österreichischen Straßen berichten, wie Manfred Riha konkretisiert: "Gemeinsam mit dem ARBÖ-Informationsdienst bieten wir unseren Hörerinnen und Hörern schnelle und qualitativ hochwertige Meldungen zu den Verkehrs-Geschehnissen in Österreich. Diese werden sich aber nicht nur auf das hochrangige Straßennetz beziehen sondern wir werden auch abseits der Autobahnen und Schnellstraßen über Behinderungen und Besonderheiten informieren." Darüberhinaus berichtet das ARBÖ-Verkehrsradio aber auch über viele weitere Mobilitätsthemen wie Verkehrssicherheit oder gesetzliche Änderungen. "Und natürlich kommt auch der Servicecharakter nicht zu kurz", so Riha anlässlich des heutigen Sendestarts.

Abgerundet wird das Hörvergnügen durch einen bunten Musikmix. Riha:
"Die Songs, die wir spielen, sind nicht die typischen und bereits abgedroschenen Nummer 1-Hits, sondern Songs, die jeder kennt, die man aber schon ewig nicht mehr gehört hat." Zu empfangen ist das ARBÖ-Verkehrsradio ab sofort mit einem DAB+-fähigen Radiogerät und in Kürze auch als Webradio im Internet. Das neue Digitalradio DAB+ bietet mehr Möglichkeiten als die bisherigen UKW-Übertragungen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presseabteilung
Sebastian Obrecht
Tel.: +43 1 891 21 Dw. 257
Mobil: +43 664 60 123 244
Email: sebastian.obrecht@arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002