FEEI begrüßt Startschuss zum Breitbandausbau

Leistungsfähige Netzinfrastruktur ist entscheidend für Wirtschaftsstandort Österreich

Wien (OTS) - Der FEEI - Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie begrüßt den Start der ersten Förderungen aus der Breitbandmilliarde für Leerverrohrungen. "Wir als FEEI sind erfreut, dass der Breitbandausbau wie geplant starten kann. Eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ist für den Industriestandort unumgänglich. Österreich hat hier dringenden Investitionsbedarf, um Produktion, Wertschöpfung und Arbeitsplätze langfristig zu erhalten. Leistungsfähige Netze sind eine systemrelevante Infrastruktur, um den technologischen Fortschritt zu sichern und Entwicklungen wie Industrie 4.0 zu ermöglichen", so Lothar Roitner, Geschäftsführer des FEEI - Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie.

"Die Leerverohrungen in den Gemeinden sollten nun so geplant und verbaut werden, dass diese für alle Technologien nutzbar sind. Die Infrastruktur für leistungsfähige Datennetze ist nicht auf eine Technologie begrenzt. Die Gemeinden sind am Zug, die Förderungen unter dem Gesichtspunkt der Technologieneutralität effizient zu verbauen. Keine Technologie hat sich in den letzten 20 Jahren stärker entwickelt als die Datenübertragung, deshalb müssen die Leerverohrungen unter dem Aspekt der Technologievielfalt geplant werden", so Roitner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FEEI – Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie
Mag. Margit Haiden
FEEI Kommunikation
T: +43 1 588 39 86
M: 0664/619 25 88
E: haiden@feei.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEE0001