Wiener FPÖ will Tempo 30 in der Hörlgasse aufheben

Wien (OTS/RK) - Die Wiener Freiheitlichen haben heute, Donnerstag, bei einem Fototermin vor Ort die Aufhebung der Tempo-30-Geschwindigkeitsbeschränkung in der Hörlgasse gefordert. Klubobmann Johann Gudenus und Gemeinderat Anton Mahdalik bezeichneten die Straße im 9. Bezirk als "Hauptader", die täglich von 25.000 PKW befahren werde. Das Tempolimit sei kontraproduktiv, durch tägliche Staus in der Stoßzeit steige die Abgasbelastung zusätzlich. Mahdalik berief sich auf eine Studie, wonach derartige Tempolimits der Luftqualität schadeten. Ebenfalls kritisierte er das Vorhaben, eine Fahrspur in der Hörlgasse aufzulassen. Für die morgige Sitzung des Wiener Gemeinderats kündigte Mahdalik einen Antrag zur Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung an.

Weitere Informationen: Klub der Wiener FPÖ, Pressestelle, Tel. 01/4000-81798. (Schluss) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017