WasteWatcher-Schwerpunkttag im Osten Wiens

Wien (OTS) - Unterwegs in Sachen Sauberkeit: Die WasteWatcher sind am 30. Mai im Osten Wiens verstärkt unterwegs und kontrollieren die Sauberkeitsspielregeln in der Stadt. "Wien zählt zu den saubersten Städten der Welt und einen entscheidenden Beitrag leisten die WasteWatcher, die streng kontrollieren und natürlich strafen, wenn sich jemand nicht an die Regeln hält", so Umweltstadträtin Ulli Sima. Die Kontrollorgane sind meist in zivil und zu zweit unterwegs. Es gibt in den Bezirken immer wieder Schwerpunkttage, an denen die WasteWatcher aber auch in größerer Anzahl und in Uniform ihrer Tätigkeit nachgehen, um vor allem Bewusstsein zu schaffen und an die Sauberkeitsspielregeln zu erinnern. Die WasteWatcher erfreuen sich bei der Bevölkerung größter Beliebtheit. Im heurigen Jahr haben sie bisher insgesamt 1.117 Organstrafmandate in der Höhe von 36 Euro und 353 Anzeigen gestellt. Das Geld wird zweckgebunden für Sauberkeitsmaßnahmen eingesetzt. Die nächsten Schwerpunkttage finden am 13. Juni im Süden Wiens statt.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Anita Voraberger
Mediensprecherin Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima
Tel. 01/4000 81 353
mobil: 0664/16 58 655
anita.voraberger@wien.gv.at
www.ullisima.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001