EANS-Adhoc: Atrium European Real Estate Limited / ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS 2015 ZEIGEN FORTSETZUNG DES KONSTANTEN OPERATIVEN FORTSCHRITTS

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Sonstiges
28.05.2015

Atrium European Real Estate Limited
("Atrium")

ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS 2015 ZEIGEN FORTSETZUNG DES KONSTANTEN OPERATIVEN FORTSCHRITTS

Ad hoc Mitteilung - Jersey, 28. Mai 2015. Atrium European Real Estate Limited (VSE/ Euronext: ATRS) (die "Gesellschaft" und gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften, die "Gruppe"), ein führender Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Einzelhandelsimmobilien und Einkaufszentren in Zentral- und Osteuropa, gibt seine Ergebnisse für die drei Monate endend zum 31. März 2015 bekannt.

Highlights:

  • Brutto-Mieteinnahmen (Gross Rental Income - "GRI") in Höhe von EUR 51,8 Mio (3 Monate 2014: EUR 52,8 Mio), mit Brutto-Mieteinnahmen nach EPRA auf Vergleichsbasis in Höhe von EUR 44,0 Mio (3 Monate 2014: EUR 48,5 Mio)
  • Netto-Mieteinnahmen (Net Rental Income - "NRI")in Höhe von EUR 49,0 Mio (3 Monate 2014: EUR 51,0 Mio), mit Netto-Mieteinnahmen nach EPRA auf Vergleichsbasis in Höhe von EUR 42,0 Mio (3 Monate 2014: EUR 48,4 Mio)
  • Der Hauptgrund für Rückgang der Einnahmen waren die temporären Mietzinsnachlässe, die mit Mietern des russischen Portfolios der Gruppe vereinbart wurden und welche gewährt wurden um die Auslastungsniveaus während der derzeitigen schwierigen wirtschaftlichen Situation abzusichern
  • Russland ausgenommen, stiegen die Netto-Mieteinnahmen der Gruppe um 7,8% und die Netto-Mieteinnahmen nach EPRA auf Vergleichsbasis blieben unverändert
  • Die operative Marge in unseren Kernmärkten Polen, der Tschechischen Republik und Slowakei stieg um 0,5% auf 98,5%, während die operative Marge der Gruppe aufgrund der ungünstigen Performance in Russland von 96,6% auf 94,6% zurückging.

- Die Belegrate nach EPRA blieb zum 31. März 2015 mit 96,3% hoch (31. Dezember 2014: 97,4%)

- Das EBITDA, ausgenommen Neubewertungen und Veräußerungen, verringerte sich um 8,0% auf EUR 41,1 Mio (3 Monate 2014: EUR 44,7 Mio)

  • Der Gewinn vor Steuern betrug EUR 11,1 Mio, im Vergleich zu EUR 27,9 Mio in den ersten drei Monaten des Jahres 2014. Hauptsächlich wurde die Veränderung von einem Rückgang der Netto-Mieteinnahmen um EUR 2,0 Mio, nicht-Bar Wechselkursverlusten in Höhe von EUR 12,4 Mio (beinhaltet die Umgliederung einer Währungsumrechnungsreserve) verglichen mit einem Gewinn in Höhe von EUR9,3 Mio in den ersten drei Monaten des Jahres 2014, teilweise ausgeglichen von dem niedrigeren Abwertungsergebnis in Höhe von EUR 4,4 Mio, verglichen mit EUR16,0 Mio Abwertung in den ersten drei Monaten des Jahres 2014, versursacht
  • Das bereinigte Ergebnis je Aktie nach EPRA verringerte sich um 13,8% auf 8,1 EURCent (3 Monate 2014: 9,4 EURCent)
  • Das Portfolio der vermieteten Immobilien der Gruppe umfasste zum Ende des Quartals 81 Vermögenwerte, verglichen mit 153 zum 31. Dezember 2014, wobei der Wert um 1,3% auf EUR 2,6 Mrd angestiegen war, nach Berücksichtigung unter anderem von:
  • der Veräußerung von 72 nicht-Kern Immobilien in der Tschechischen Republik
  • der Einbeziehung des Entwicklungsprojekts Atrium Felicity Einkaufzentrum in Lublin, Polen, welches im März 2014 öffnete
  • der Akquisition von zwei erstklassigen Einkaufszentren im November 2014; der Focus Mall Bydgoszcz in Polen und des Palác Pardubice in der Tschechischen Republik

- Vermögenswerte von insgesamt EUR 3.451 Mio, mit liquiden Mitteln von EUR 478,8 Mio (31. Dezember 2014: EUR 425,2 Mio) und Anleihen und Krediten von EUR1.068,0 Mio zum 31. März 2015 (31. Dezember 2014: EUR 1.068,1Mio),spiegeln eine Brutto- und Netto-LTV (loan-to-value-ratio) von jeweils 36,9% bzw. 20,4% wider

- Der Netto-Vermögenswert (Net Asset Value - "NAV") nach EPRA je Stammaktie blieb relativ konstant bei EUR 6,06 (31. Dezember 2014: EUR 6,08) nach Dividendenausschüttungen für das erste Quartal von insgesamt EUR 0,0675 je Aktie während der ersten drei Monate des Jahres 2015

- Die Dividende für das zweite Quartal von EUR 0,0675 je Aktie ist per 30. Juni 2015 fällig und wird in Form einer Kapitalrückzahlung an die am 23. Juni 2015 registrierten Aktionäre ausgeschüttet, mit dem 22. Juni 2015 als Ex- Dividenden Tag.

Operative Highlights während und nach dem Berichtszeitraum:

Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien
- Abschluss des Verkaufes eines Portfolios von 72 Einzelhandelsimmobilien in der Tschechischen Republik für einen Kaufpreis von rund EUR 69 Mio im Jänner 2015 (beinhaltet ein besichertes Verkäuferdarlehen)

- Unterzeichnung einer Vereinbarung über den Erwerb eines 75% Anteiles am Arkády Pankrác Einkaufszentrum in Prag im Jänner 2015, für einen Kaufpreis von EUR162 Mio. Die Otto Familie wird weiterhin im Besitz der verbleibenden 25% des Joint Ventures bleiben. Der Abschluss des Erwerbes wird für das zweite Quartal 2015 erwartet

- Eröffnung der 17.300 m² großen Erweiterung des Atrium Copernicus Einkaufszentrums in Torun, Polen im März 2015.

Finanztransaktionen
- Im Mai 2015 emittierte Atrium erfolgreich eine EUR 150 Mio 3,625% Anleihe, fällig im Oktober 2022, die mit der EUR 350 Mio 3,625% Anleihe, fällig im Oktober 2022 (von Atrium im Oktober 2014 emittiert) konsolidiert wird und mit dieser eine einheitliche Serie bilden soll. Der Emissionspreis betrug 106,395% und spiegelt eine Rendite von 2,9% wider. Der Barerlös betrug EUR159,6 Mio und beinhaltet EUR3,0 Mio an angefallenen Stückzinsen.

- Im Mai 2015 hat die Gruppe die Berlin-Hannoversche Hypotheken AG, über ihre Absicht zur freiwilligen vorzeitigen Rückzahlung des EUR 105 Mio Darlehens (inklusive Gebühren) der Atrium Promenada sp. z o.o. zum 29. Mai 2015 informiert.

Änderung im Management der Gruppe
- Im Jänner 2015, nach der Übertragung von Stück 52,1 Mio Stammaktien von Apollo Global Real Estate Management LP an Gazit-Globe Ltd. sind die zwei von Apollo nominierten Atrium Direktoren, Joseph Azrack und Roger Orf, vom Board of Directors zurückgetreten.

- Im Jänner 2015 hat Atrium die Bestellung von Ryan Lee als neuen Chief Financial Officer der Gruppe bekannt gegeben. Ryan kam am 2. Februar 2015 zur Gruppe und seine Bestellung wurde mit 1. April 2015 wirksam.

Kommentar zu den Ergebnissen von Josip Kardun, CEO der Gruppe:
"Während des ersten Quartals haben wir unseren guten Fortschritt bei der Neuausrichtung des Portfolios der Gruppe, hin zu großflächigeren und führenden Einkaufszentren in unserem geografischen Kernbereichen, durch die Veräußerung eines nicht-Kern Portfolios in der Tschechischen Republik, die Einigung über den Erwerb eines 75% Anteils am Arkády Pankrác Einkaufszentrum in Prag, die Eröffnung der Erweiterung des Atrium Copernicus in Polen und Fortschritten bei der Erweiterung von Atrium Promenada in Warschau, fortgesetzt."

"Dieser Fokus auf die Erweiterung hochqualitativer Cashflows in den stärkeren und am wenigsten volatilen Volkswirtschaften der Region half dabei, den Einfluss der Performance unseres russischen Portfolios auf die Gesamtergebnisse der Gruppe zu mindern. Auf bisherigen Erfahrungen aufbauend, haben wir unsere Prioritäten auf die Erhaltung der Auslastung ausgerichtet und gewährten unseren Mietern in Russland temporäre Mietzinsnachlässe, um sicherzustellen, dass unsere Zentren attraktiv bleiben und der Handel bestmöglich aufrecht erhalten bleibt.

"Der Ausblick anderswo in CEE bleibt ermutigend, wie dies kürzlich durch die Anhebung der Prognose des BIP für unsere geografischen Kernbereiche durch den IWF belegt wurde. Kombiniert mit dem Fortschritt, den wir mit unserer umfassenden Strategie machen, erweckt dies Zuversicht für die zukünftigen Aussichten der Gruppe in mir."

Diese Mitteilung ist eine Zusammenfassung, die gemeinsam mit der vollständigen Version der Ergebnisse des 1. Quartals 2015 der Gruppe, die auf der Atrium-Seite der Website der Wiener Börse http://en.wienerborse.at/ sowie auf der Seite der Gruppe auf der Website der Euronext Amsterdam
www.euronext.com oder auf der Website der Gruppe www.aere.com verfügbar sind, zu lesen ist.

Weitere Informationen sind verfügbar auf der Website von Atrium www.aere.com oder von:

Analysten:
Ljudmila Popova
lpopova@aere.com

Presse & Aktionäre:
FTI Consulting Inc
Richard Sunderland
Claire Turvey
Ellie Sweeney
+44 (0)20 3727 1000
atrium@fticonsulting.com

Atrium ist eine geschlossene Investmentgesellschaft errichtet in und mit Sitz auf Jersey und wird als zertifizierter, in Jersey zugelassener Fonds durch die Finanzmarkaufsicht Jersey beaufsichtigt. Atrium ist sowohl zum Handel an der Wiener Börse, als auch zum NYSE Euronext Amsterdam Stock Exchange zugelassen. Angemessene Beratung sollte in Anspruch genommen werden, im Fall, dass Unsicherheiten über den Geltungsbereich der regulatorischen Anforderungen, die aufgrund der vorstehenden Bestimmung oder Registrierung besteht, vorhanden sind. Alle Investitionen unterliegen einem Risiko. Eine vergangene Wertentwicklung ist keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Investitionen kann schwanken. In der Vergangenheit erzielte Resultate sind keine Garantie für zukünftige Resultate.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Atrium European Real Estate Limited Seaton Place 11-15 UK-JE4 0QH St Helier Jersey / Channel Islands Telefon: +44 (0)20 7831 3113 Email: richard.sunderland@fticonsulting.com WWW: http://www.aere.com Branche: Immobilien ISIN: JE00B3DCF752 Indizes: Standard Market Continuous Börsen: Amtlicher Handel: Wien, Börse: Luxembourg Stock Exchange Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

For further information:
FTI Consulting Inc.:
+44 (0)20 3727 1000
Richard Sunderland
Claire Turvey
Richard.sunderland@fticonsulting.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001