Neues Volksblatt: "Spitzenleistung" von Verena SCHÖBERL

Ausgabe vom 28. Mai 2015

Linz (OTS) - Die Ergebnisse der Zentralmatura zeigen es wieder einmal deutlich auf: Oberösterreichs Schüler sind die besten. Verwunderlich ist dieses Ergebnis keineswegs, haben doch Oberösterreichs Schüler bei den diversen Testungen meist die Nase vorne. Das zeigt, dass der Weg, den Oberösterreich in Sachen Bildung eingeschlagen hat, goldrichtig ist: schon heute hinzuschauen, wo morgen der Schuh drücken könnte und bereits im Kleinkindalter die individuellen Stärken und Talente der Kinder zu fördern. Der Erfolg der Schüler ist aber auch den engagierten Lehrern zu verdanken, die es verstehen, die Schüler an der Hand zu nehmen und sie zu Spitzenleistungen zu führen. Nicht zuletzt haben auch die Schüler erkannt, dass es bei der Matura um etwas geht, und deshalb noch einmal beim Lernen richtig Gas gegeben. Außerdem haben sie sich nicht von der Aufregung und der Pannenserie, die es im Vorfeld rund um die Zentralmatura gegeben hatte, verunsichern lassen. Denn eines ist klar: Auch wenn es bei den schriftlichen Klausuren seitens des Ministeriums (fast) keine Pannen gegeben hat, hat sich das Ministerium bei der Durchführung der Matura nicht mit Ruhm bekleckert. So mussten die "Versuchskaninchen", die die erste Zentralmatura absolvierten, vieles einstecken. Serverpannen beim Hochladen der Vorwissenschaftlichen Arbeit, unklare Regelungen bezüglich der Verwendung von Hilfsmitteln usw. hätten nicht passieren sollen.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001