Industrie: Unterstützung für Automobilwirtschaft

IV-GS Neumayer: Autowirtschaft steht für mehr als 450.000 Arbeitsplätze – Standortqualität ohnehin bereits auf Tiefststand

Wien (OTS/PdI) - "Vollstes Verständnis" äußerte der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Christoph Neumayer, angesichts des heute veröffentlichten offenen Briefes der heimischen Automobilwirtschaft: "Es ist keine Neuigkeit, dass wir seit Jahren sukzessive an Standortqualität verlieren. Das trifft die gesamte Wirtschaft hart und gerade die Automobilwirtschaft ist ein wichtiger Teil der Erfolgsgeschichte des Industrielandes Österreich". Die vergangenen Jahre hatten im Automobilbereich bereits zehn Steuererhöhungen gebracht. Dies untergrabe naturgemäß das Vertrauen der Unternehmen in den Standort Österreich. Gleichzeitig sei der heimische Neuwagenmarkt ohnehin bereits seit 2011 unter Druck und rückläufig. "Da ist eine neuerliche verschärfte Belastung im Bereich der steuerlichen Behandlung von hunderttausenden Dienstwagenbesitzern - die im Begutachtungsentwurf nochmals verschärft wird (!) - wirklich das falsche Signal", so der Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002