Mittelaltermarkt auf der Bio-Freyung am 29. und 30. Mai

1000 Jahre Marktgeschehen wird mit Unterhaltungsangebot und speziellen Produkten gefeiert

Wien (OTS) - Am 29. und 30. Mai, jeweils von 9 bis 18 Uhr, findet auf der Freyung im 1. Bezirk ein Mittelaltermarkt statt. Zusätzlich zu den ständig am Biomarkt erhältlichen Waren wird das Angebot enorm erweitert: Spanferkel, Steckerlfisch, handgeschnittener Beinschinken oder diverse Kräuter- und Pflanzenraritäten werden zusätzlich angeboten. Zum Verweilen laden Bier, Met oder auch ein Beerentrank im Tonbecher ein. Für Unterhaltung sorgt ein buntes Mittelalterprogramm:
mittelalterliche Magier, Jonglage mit Halipux, ein Sagenmitmachtheater aber auch der Kasperl schauen vorbei. BesucherInnen können nach ihrem Einkauf am Glücksrad der MA 59 drehen. Mit ein bisschen Glück winken attraktive Preise.

Dazu Stadträtin Sandra Frauenberger: "Märkte waren in Wien auch historisch wichtige Nahversorger und Orte der Begegnung. Heute sind die Märkte als regionale Einkaufsmöglichkeiten beliebter denn je bei den Wienerinnen und Wienern. In den letzten Jahren wurde durch eine Sanierungsoffensive vor allem die bauliche Situation verbessert, technische Optimierungen erledigt und barrierefreie Zugänge weitestgehend ermöglicht. Einkaufen am Markt ist immer ein Erlebnis, hier gibt es die frischen Produkte direkt vom Feld auf den Teller."

Der älteste dokumentierte Markt in Wien befand sich auf dem "Hohen Markt". Auf diesem Platz wurden bereits im 11. Jahrhundert Fische und Krebse verkauft, die bei der Wiener Bevölkerung eine bedeutende Rolle spielten. Ein genaues Jahr allerdings ist nicht überliefert. Die erste konkrete Markterwähnung geht aus einer verfassten Schrift aus dem Jahr 1208 hervor. Darin wurde ein "Marckt zu Wienn" genannt, wobei es sich eben um den Hohen Markt gehandelt haben muss.

Beim Biomarkt an der Freyung handelt es sich um einen temporären Markt. Dieser Markt wird nicht ständig, sondern lediglich an Freitagen und Samstagen abgehalten. Ausnahmen sind Ostern, Weihnachten und Feiertage. Rund 20 MarktstandlerInnen bieten dort von 9 bis 18 Uhr ihre Waren an. Das Warenangebot reicht von Fleisch, Fisch, Backwaren, Honig, Wein und Käse in Bioqualität bis hin zur Naturkosmetik.

Nähere Informationen gibt es bei der Lebensmittel-Hotline der MA 59 unter der Wiener Telefonnummer 4000-8090. Die Hotline ist Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr, Samstag zwischen 9 und 17 Uhr und Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr besetzt. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008