Sprengstoffverdächtiger Gegenstand in Wien Währing ausgegraben

Wien (OTS) - Am 26. Mai 2015 um 11.30 Uhr wurde bei Grabungsarbeiten auf einer Baustelle in der Pötzleinsdorfer Höhe ein circa 10x40x50 cm großer metallischer Gegenstand freigelegt. Die Arbeiter verständigten umgehend die Polizei, da sie annahmen, es handle sich um ein Kriegsrelikt. Nach dem vollständigen Ausgraben des Gegenstandes konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen etwa 70 Jahre alten Öltank.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003