„Weltjournal“ und „WELTjournal +“ am 27. Mai: „Spitzensport – Geschäft bis zum Tod“ und „Sepp Blatter – Der verkaufte Fußball“

Wien (OTS) - Das in HD produzierte ORF-Auslandsmagazin "Weltjournal" - präsentiert von Claudia Neuhauser - zeigt am Mittwoch, dem 27. Mai 2015, um 22.30 Uhr in ORF 2 die Reportage "Spitzensport - Geschäft bis zum Tod", in der ehemalige Spitzensportler von der Kehrseite der schwer erkämpften Medaille erzählen: dass sie einzig nach ihrer ökonomischen Rentabilität bemessen wurden, dass sie ohne Pause von einem Wettbewerb zum nächsten gepusht wurden und nach ihrer Karriere körperlich und psychisch am Ende waren. Um 23.00 Uhr folgt die "WELTjournal +"-Dokumentation "Sepp Blatter - Der verkaufte Fußball".

Weltjournal: "Spitzensport - Geschäft bis zum Tod"

Champions League, Superbowl, Weltmeisterschaften und Olympische Spiele - Spitzensport ist ein stetig wachsendes Milliardengeschäft, doch der Preis für die Athleten ist enorm hoch. Fans, Fernsehpublikum, Sponsoren und Investoren müssen zufriedengestellt werden. Um bei den immer schnelleren und aggressiveren Wettkämpfen mithalten zu können, sehen sich Spitzensportler genötigt, ihren Körper mit legalen wie illegalen Mitteln fortwährend zu Höchstleistungen zu pushen. Die Langzeitfolgen von Doping, Übermedikation und pausenloser Überbeanspruchung sind oft schwere gesundheitliche Schäden - von Deformationen des Bewegungsapparats über neurologische Erkrankungen wie multiple Sklerose bis zu Gehirnschäden, Depressionen und Demenz. Die Zahl an Selbstmorden unter Spitzensportlern hat signifikant zugenommen, unter ihnen Hockeyspieler und Footballer, Boxer, Radsportler und Fußballer.

WELTjournal +: "Sepp Blatter - Der verkaufte Fußball"

Er fühlt sich als Präsident der größten Nation der Welt, der "Fußballnation", mit ihren 1,6 Milliarden Anhängern. Am 29. Mai stellt sich der 79-jährige FIFA-Präsident Sepp Blatter zum fünften Mal zur Wahl - trotz seines hohen Alters und der zunehmenden Kritik an seiner Amtsführung. Der Schweizer kann von der Macht nicht lassen und verspricht erneut Transparenz und Reformen. Doch der Untersuchungsbericht zu den Korruptionsvorwürfen um die WM-Vergabe an Russland 2018 und Katar 2022 bleibt weiterhin unter Verschluss. Ein weiterer Vorwurf: Kritiker werden mundtot gemacht - oder sie werden, wie auch die wichtigen Entscheidungsträger, wirkungsvoll eingebunden und beschenkt.

Die Dokumentation deckt auf, was an den Korruptionsvorwürfen angesichts der WM-Vergabe an Russland und Katar dran ist. Sie gibt Entscheidern, Opfern und Insidern eine Stimme. Denen, die versucht haben, die FIFA von innen heraus zu reformieren, und denen, die an eine Kehrtwende zum Guten im System Blatter nicht glauben können. Wie funktioniert das System Blatter, das er selbst seit Jahrzehnten auch zum eigenen Nutzen mit aufgebaut hat? Wie sieht er sich selber und seine Rolle? Und welche Position vertreten seine Mitbewerber um das hohe und mächtige FIFA-Amt? Das "WELTjournal +" zeigt in dieser ARD-Dokumentation, was die FIFA auszeichnet. Und was sich ändern müsste, damit der Fußball wieder zur schönsten und auch saubersten Nebensache der Welt wird.

Beide Sendungen sind auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) - vorbehaltlich vorhandener Online-Lizenzrechte - als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002