Der ESC geht ins Finale

400 Künstler/innen, 3.000 Mitarbeiter/innen und Volunteers, 200 Millionen Menschen weltweit unter dem Motto „Building Bridges“

Wien (OTS) - "Der ESC ist der weltweit meistübertragene TV-Unterhaltungsevent. Rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ORF und seiner Partner sowie Volunteers werden morgen das ESC-Finale zu einem unvergesslichen Event für Fans von Kanada bis Australien werden lassen", freut sich ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz einen Tag vor dem Finale des größten Events in der Geschichte des ORF. Wrabetz weiter: "Insgesamt werden am Finalabend inklusive Opening und Interval Act rund 400 Musiker/innen und Künstler/innen von der Wiener Stadthalle aus musikalische Brücken zu mehr als 200 Millionen Menschen weltweit bauen. Sie alle tragen das Generalmotto ,Building Bridges‘ hinaus in 45 Länder inklusive Neuseeland und China. Dass eine öffentlich-rechtliche TV-Show im sechzigsten Jahr ihres Bestehens solch weltweite Relevanz und Resonanz erfährt, freut mich ganz besonders und zeigt erneut die Unverzichtbarkeit und Beliebtheit öffentlich-rechtlicher Programmleistungen."

Neben den 40 ESC-Teilnehmerländern übertragen heuer: Ukraine, Kosovo, China, Neuseeland (live-zeitversetzt) und Kanada (live-zeitversetzt). Was die Welt zu sehen bekommt, ist einzigartig: Auf der Bühne performen morgen insgesamt rund 400 Künstler/innen. Zu den 27 Musikacts, die aus insgesamt 46 Personen bestehen, kommen 82 unterstützende Künstler/innen wie Backing Vocals und Tänzer hinzu. Den Opening Act gestalten 165 Künstler, die hochkarätiger nicht sein könnten. Mit dabei: das ORF RSO Wien, die Wiener Sängerknaben, Conchita Wurst, Lidia Baich, Left Boy und der Superar-Chor. Den Interval Act gestalten 86 Künstler/innen, angeführt von einem der weltweit besten Perkussionisten: Martin Grubinger.

In und um die Stadthalle werden morgen rund 3.000 Mitarbeiter/innen des ORF, der Partner und Zulieferfirmen sowie Volunteers tätig sein. Davon sind rund 700 Volunteers, 460 private Securitys und rund 350 Polizisten sowie Mitarbeiter der Stadthalle, des Caterings, der ORF-Technik und Zulieferfirmen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015