ÖCV-Stöckl: "Klarer Auftrag an die ÖH, serviceorientiert zu arbeiten"

Österreichischer Cartellverband gratuliert der AktionsGemeinschaft zum ersten Platz bei den ÖH-Wahlen.

Wien (OTS) - "Die Studierenden haben sich eindeutig für eine echte Interessensvertretung abseits von Ideologien entschieden", zeigt sich der Präsident des ÖCV Lorenz Stöckl besonders erfreut.

"Der Fokus auf sachliche Arbeit und echte Studentenvertretung, wie sie etwa von der AktionsGemeinschaft geleistet wird, hat die Wählerinnen und Wähler überzeugt. Der ideologiegesteuerten Arbeit der bisherigen Vertretung wurde die Rechnung präsentiert", so Stöckl weiter.

Großer Wehrmutstropfen ist die geringe Wahlbeteiligung an den österreichischen Hochschulen. Hier sieht Stöckl vor allem die gesamte ÖH in die Pflicht genommen etwas zu unternehmen.

Das erfolgreiche Engagement vieler Mitglieder des ÖCVs sieht Stöckl positiv: "Der ÖCV ermutigt seine Mitglieder sich in der Gesellschaft zu engagieren und etwas bewegen zu wollen, darauf sind wir stolz." "Jetzt heißt es auf das Vertrauen der Studierenden aufzubauen und konstruktive Arbeit zu leisten. Ich wünsche den bürgerlichen Kräften viel Erfolg bei den Koalitionsverhandlungen! Der Auftrag ist eindeutig", so der Präsident abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Cartellverband (ÖCV)
Klaus-Lukas Zimmermann, MA BA
Kommunikation
Tel.: +43 676 3500 181
lukas.zimmermann@oecv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001