Rekord: 2,2 Millionen beim zweiten Song-Contest-Abend

Meistgesehenes ESC-Semifinale im ORF

Wien (OTS) - Nicht weniger als 2,2 Millionen Menschen (weitester Seherkreis) verfolgten gestern, am Donnerstag, dem 21. Mai 2015, den zweite Semifinalabend des 60. "Eurovision Song Contest" in ORF 2. Mit im Schnitt 847.000 Zuseherinnen und Zusehern war das zweite Semifinale das meistgesehene aller bisher im ORF gesendeten Semifinale. Die ebenso spannende wie grandiose Show erreichte bis zu 956.000 ESC-Fans. Beide Semifinalabende gemeinsam erreichten bereits mehr als drei Millionen Seherinnen und Seher, das entspricht 42 Prozent der TV-Bevölkerung. Beste Voraussetzungen also, dass das Finale des 60. "Eurovision Song Contest" aus der Wiener Stadthalle am Samstag, dem 23. Mai, wieder zu einem Fest für Millionen wird.

Der "Countdown mit Andi Knoll" eröffnete gestern den zweiten Semifinalabend - 368.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei 20 Prozent Marktanteil waren dabei - 21 Prozent (12- bis 49-Jährige) bzw. 18 Prozent (12- bis 29-Jährige) waren es in den jungen Zielgruppen. "Willkommen Europa!" hieß es um 20.25 Uhr vor 525.000 Menschen und 20 Prozent Marktanteil. 29 Prozent waren es bei den bis 49-Jährigen und 30 bei den bis 29-Jährigen.

819.000 Seherinnen und Seher erlebten die erste Tranche der Vorstellung der Songs (Nummern 1 bis 5) ab 21.00 Uhr bei einem Marktanteil von 31 Prozent. 39 Prozent waren es bei den 12- bis 49-Jährigen und 36 Prozent bei den 12- bis 29-Jährigen. Die Songs 6 bis 12 wurden anschließend vor einem Publikum von 896.000 performt. Die Marktanteile betrugen 34 Prozent bei 12+ und 41 bzw. 37 Prozent in den jungen Zielgruppen. Die finale Songpräsentation des 60. "Eurovision Song Contest" mit den Startnummern 13 bis 17 sahen 877.000 - die Marktanteile betrugen 38 (Zielgruppe 12+) und 44 bzw. 42 Prozent bei den bis 49- und bei den bis 29-Jährigen.

703.000 Menschen, das entspricht einem Marktanteil von 37 Prozent, versammelten sich um 22.49 Uhr vor den TV-Geräten, um die Entscheidung in ORF eins mitzuerleben. 43 bzw. 41 Prozent Marktanteil waren es in den jungen Zielgruppen. Und schließlich wollten sich um 23.04 Uhr noch 388.000 Interessierte den zweiten Teil der ESC-Doku "Pop und Politik" bei Marktanteilswerten von 29/33/30 nicht entgehen lassen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012