Mariahilfer Straße Neu: Startschuss für finale Sommer-Bauphase

Letztmaliger Bauphasenwechsel mit 26. Mai 2015 – Neue Mariahilfer Straße wird ab 31. Juli 2015 fertiggestellt sein

Wien (OTS) - Die Neugestaltung der Mariahilfer Straße geht mit einem letztmaligen Bauphasenwechsel am 26. Mai 2015 ins Umbaufinale. Während der abschließenden Sommerbauphase wird der letzte größere Straßenabschnitt zwischen Karl-Schweighofer-Gasse und Stiftgasse umgebaut. Ab 1. Juli 2015 wird dann der aufgrund des Hotelumbaus aus dem Vorjahr unangetastet gebliebene Bereich vor dem "Stafa" (auf Höhe der Kaiserstraße) neu gestaltet. Spätestens am 31. Juli 2015 wird die Neugestaltung der Mariahilfer Straße abgeschlossen sein und Wiens neue große Flaniermeile den Wienerinnen und Wienern uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

"Die Stadt Wien ist nicht nur für’s Mahü-Finale, sondern auch für’s Song-Contest-Finale bestens gerüstet. Damit die Besucherinnen und Besucher Wiens die neue Mahü baustellenfrei genießen können, wird über Pfingsten (22. bis 25. Mai) die Mariahilfer Straße von Baufahrzeugen und Co. geräumt, einzig einige Lagerflächen bleiben über das lange Wochenende bestehen", so Projektkoordinator Peter Lux von der Stadt Wien.

Verkehrsmaßnahmen

Bereich zwischen Karl-Schweighofer-Gasse und Stiftgasse (26. Mai bis 31. Juli 2015):

Die Mariahilfer Straße wird im Baubereich für den Individualverkehr gesperrt, der Verkehr wird lokal über die Karl-Schweighofer-Gasse umgeleitet. Der FußgängerInnenverkehr wird aufrechterhalten. Ab 26. Mai 2015 wird der 13A für rund drei Wochen über die Theobaldgasse zur Mariahilfer Straße geführt, die Ersatzhaltestelle in der Stiftgasse wird nicht mehr benötigt, somit hält der 13A wieder in der Kirchengasse.

Bereich "Stafa" auf Höhe der Kaiserstraße (1. bis 31. Juli 2015):

Die Mariahilfer Straße wird im Baubereich für den motorisierten Individualverkehr gesperrt. Der Verkehr wird über Kaiserstraße, Apollogasse und Schottenfeldgasse zur Mariahilfer Straße umgeleitet. Zwischen dem Baufeld vor dem "Stafa" und der Schottenfeldgasse ist die Mariahilfer Straße während der Bauzeit als Sackgasse befahrbar. Der FußgängerInnen- und Radverkehr (in Schrittgeschwindigkeit) wird aufrechterhalten.

Erreichbarkeit der Parkgaragen

Damit auch die Parkgaragen während der Bauarbeiten erreichbar bleiben, werden im Umfeld der Mariahilfer Straße provisorische Parkgaragen-Leitschilder aufgestellt, die auf die lokalen gewerblichen Angebote im 6. und 7. Bezirk aufmerksam machen.

Weiterführende Informationen
Bauvorhaben:
Weiterführende Informationen zum Bauvorhaben sowie Grafiken zur aktuellen Bauphase finden Sie unter
http://www.dialog-mariahilferstrasse.at/downloads/

Begegnungszone:
Grundlagen zur Begegnungszone finden Sie unter
http://www.wien.at/verkehr/verkehrssicherheit/massnahmen/begegnungszo
nen.html

Die 25. Novelle der StVO 1960 ermöglicht seit dem 31. März 2013 die Schaffung von Begegnungszonen. Sie dienen der Verkehrsberuhigung und ermöglichen ein gleichberechtigtes Miteinander unterschiedlicher VerkehrsteilnehmerInnen.

(Schluss) hol/hch

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hans-Christian Heintschel
Pressestelle Umbau Mariahilfer Straße Neu
Telefon: 01 4000-82683
Mobil: 0676 8118 82683
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

Matthias Holzmüller
Pressestelle Umbau Mariahilfer Straße Neu
Telefon: 01 4000-49923
Mobil: 0676 8118 49923
E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016