VHS Hietzing: Migrantische Romanzen zwischen Fahrrädern und Stiegenhaus

Zwischenkulturelles Schreiben - Präsentation der Ergebnisse der Schreibwerkstatt am 27. Mai 2015

Wien (OTS) - Im letzten Jahr haben acht AutorInnen aus dem Kosovo, Ungarn, dem Sudan, England, Rumänien und Österreich in der VHS Hietzing (13., Hofwiesengasse 48) im Workshop "Zwischenkulturelles Schreiben" an Geschichten gearbeitet und gefeilt. Die dabei entstandenen Texte, die am 27. Mai um 19:30 Uhr präsentiert werden, liefern einen scharfen Blick auf Wien durch die Brille von Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Musikalisch wird der Abend von Milos Todorovski am Akkordeon begleitet. Der Kurs und die Lesung werden in Kooperation mit dem Exil-Verlag durchgeführt.

Factbox:
VHS Hietzing, 13., Hofwiesengasse 48
27. Mai 2015, 19:30 Uhr
Es lesen: Anton Marku: Gedichte (Probleme im Kosovo, Liebesgedichte) Helga Neumayer: Potlach im Stiegenhaus (Erzählung rund um die multikulturelle Nachbarschaft in einem Wiener Gründerzeithaus) Thomas Stölner: Vom Totalitarismus, Das Delg (Kurzprosa, die sich mit Gesellschaftskritik befasst)
Charlotte Smith-Spencer: Neubauer Romanzen (Beobachtungen eines Wiener Stadtviertes aus migrantischer Sicht)
Ishraga Hamid: Brot und Rosen (Text in freien Rhythmen, Thema:
Gedanken einer Schwarzen Wienerin, die aus dem Sudan kommt)
Anna Mwangi: Im Gemeindebau (Kurzgeschichte, Thema: Konflikte zwischen sogenannten ÖsterreicherInnen und ÖsterreicherInnen mit migrantischem Hintergrund)
Ramona Tarka, Sabine Soukup, Fahrradgespräch (Dialog in Briefen:
Thema: 2 FahrradbesitzerInnen, die täglich den gleichen Abstellplatz benützen, beginnen einen Disput.

Nähere Informationen unter www.vhs.at/hietzing.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005