Neue Wege in der Unterstützung von Menschen mit Multipler Sklerose: 26.5. – 11.00 Uhr

Gemeinnützige Privatstiftung bietet spezialisierten Service und individuelle Stärkung der Selbstkompetenz

Wien (OTS) - MS hat viele Erscheinungsformen, Betroffene haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse (Patient’s needs). Immer bessere MS-Therapien verbessern den Krankheitsverlauf und erfordern individualisierten Umgang mit der Krankheit. Vermittlung von Information und Fachkenntnissen unter Einbeziehung innovativer App-und Mobile-Projekte. Neue gemeinnützige Privatstiftung ergänzt jetzt bestehende Angebote und verstärkt Selbstmanagement und Patientenedukation

Dienstag, 26. Mai 2015, 11:00 Uhr, Cafe Landtmann

Ihre Gesprächspartner/-innen:

  • Dr. Ulf Baumhackl; Präsident der Österreichischen MS-Gesellschaft, Gründer und Vorstandsmitglied der "ÖMSG gemeinnützige Privatstiftung", Wien
  • Dr. Wolfgang Bonitz; Medical Director Novartis Pharma, Wien
  • Mag. Karin Chladek; Geschäftsführerin der Stiftung
  • Dr. Michael Haidinger; Country Medical Director Biogen, Wien
  • Mag. Thomas In der Maur; Höhne, In der Maur & Partner Rechtsanwälte OEG
  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Fritz Leutmezer; Univ.-Klinik für Neurologie, MedUni/AKH Wien

Rückfragen & Kontakt:

B&K Kommunikationsberatung, Mag. Roland Bettschart
Tel.: (01) 319437818; 06766356775, bettschart@bkkommunikation.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BKO0003