Berlakovich: Uhudler-Lösung soll Region Südburgenland stärken

ÖVP-Regionalsprecher: Nach Weingesetznovelle auch Gebietsschutz für südburgenländische Bezirke notwendig

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Der Uhudler ist mehr als ein besonderes Produkt. Er ist ein kräftiges Lebenszeichen des Südburgenlands im Bemühen, Arbeitsplätze und Wohlstand in der Region zu schaffen. Deswegen muss der Uhudler erhalten und geschützt werden", sagt ÖVP-Regionalsprecher NR Nikolaus Berlakovich.

Als äußerst erfreulich bezeichnete Nikolaus Berlakovich heute, Donnerstag, im Nationalrat die zahlreichen Initiativen zur eigenständigen Entwicklung im Südburgenland. "Aufbauend auf die Freundlichkeit der Menschen, die landschaftliche Schönheit und die natürlichen Ressourcen zeigt der sanfte Tourismus deutliche Erfolge. Auch die Produktion und Veredelung von hochwertigen Lebensmitteln und darauf aufbauende kulinarische Events ziehen immer mehr Gäste in die südburgenländischen Bezirke zwischen Eisenberg und Raabtal" sagt Berlakovich und verwies in diesem Zusammenhang auf die "Paradies-Tage", die heuer zum wiederholten Male veranstaltet wurden und sich zu echten Publikumsmagneten entwickelt haben.

Auch die Zahl der Betriebe in dem Verein, der sich um Pflege, Anbau und Vermarktung des Uhudlers annimmt, habe sich von ursprünglich rund einhundert mittlerweile auf über 300 vervielfacht. Die Sicherung des Uhudlers hat sich damit nach Ansicht des burgenländischen ÖVP-Abgeordneten - speziell für die Bezirke Güssing und Jennersdorf -zur äußerst wichtigen regionalpolitischen Initiative entwickelt. Deswegen sei die Lösung, den Uhudler künftig als Obstwein einzustufen und damit EU- regelkonform zu machen, sinnvoll und ein guter Weg für den Erhalt des Uhudlers.

Minister Rupprechter werde jetzt eine Regierungsvorlage zum Weingesetz ausarbeiten, die dann in der Folge im Nationalrat beschlossen werden muss. "Die Novelle des Weingesetzes muss rasch erfolgen, damit die Uhudlerproduzenten Rechtssicherheit haben", so Berlakovich.

In weiterer Folge soll aber auch eine geografische Herkunftsbezeichnung zum Schutz der Marke "Uhudler" verbunden werden, konkret mit den südburgenländischen Bezirken Güssing und Jennersdorf. Schließlich hätten, so der ÖVP-Regionalsprecher, Winzer in diesen beiden Bezirken das "Revival" dieses Genussprodukts erwirkt und die Marke zu dem gemacht, was sie heute ist: ein kultiges Getränk und ein Symbol für eine positive Regionalentwicklung aus eigener Kraft heraus.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006