"State of the Art": Wiens Kurzfilmfestival VIS startet in fünf Tagen

Eröffnungsgala am Dienstag im Gartenbaukino mit Premieren von Patrick Vollrath und Robert Seidel – Stargast Don Hertzfeldt – Insgesamt mehr als 300 Filme in sechs Tagen

Wien (OTS) - Österreichs größtes Festival für Kurzfilm, Animation und Musikvideos startet am Dienstag, 26. Mai, mit Preisträgerfilmen, Premieren und einer ganz besonderen Perle in seine 12. Ausgabe. Letztere steuert der diesjährige Stargast von VIS Vienna Independent Shorts zur Eröffnungsgala bei: Don Hertzfeldt präsentiert als Opener seinen surrealistischen Couchgag für "Die Simpsons". Insgesamt werden beim Festival in sechs Tagen an vier Spielstätten mehr als 300 Filme zu sehen sein. Erwartet werden mehr als 100 internationale Filmgäste und über 10.000 BesucherInnen.

Don Hertzfeldts zweiminütige Animation ist die längste je ausgestrahlte Anfangssequenz der weltbekannten Fernsehfamilie. Hertzfeldt selbst ist eine der bedeutendsten Figuren des Animationsfilms. Der US-amerikanische Künstler war bereits für einen Oscar nominiert und gewann in diesem Jahr schon zum zweiten Mal den großen Preis der Jury beim Sundance Film Festival. Bei VIS wird Hertzfeldt in Kooperation mit dem Österreichischen Filmmuseum mit einer ausführlichen Retrospektive und einer dreistündigen Masterclass zu Gast sein.

Im Eröffnungsprogramm warten zudem noch weitere Highlights. "Subtotal" von Gunhild Enger ist ein skandinavisches Mini-Roadmovie, das rasch aus den Bahnen läuft, und Patrick Vollrath, Schüler von Michael Haneke an der Filmakademie Wien und zurzeit noch bei der Semaine de la Critique in Cannes zu Gast, präsentiert in einer Österreich-Premiere sein Familien-Drama "Alles wird gut". Experimentell in Sachen Farbe und Ton wird es dann wieder mit der Weltpremiere von Robert Seidels "vitreous" und "Unhappy Happy" des Briten Peter Millard. Die Eröffnungsveranstaltung wird von einem Überraschungsfilm abgerundet. Im Anschluss laden die Schönbrunner Perlen und die Lichtkünstler Lampenschirm zu einem audiovisuellen Erlebnis im Gartenbaukinofoyer.

Ab Mittwoch konkurrieren dann 103 Filme in den vier zentralen Wettbewerbskategorien um Preisgelder von mehr als 20.000 Euro. Neben den internationalen Wettbewerben Fiction & Documentary und Animation Avantgarde sowie dem Österreich Wettbewerb wird bei VIS Vienna Independent Shorts bereits zum dritten Mal der österreichische Musikvideopreis vergeben.

Der Schwerpunkt des Festivals widmet sich in diesem Jahr dem "State of the Art", also dem Kunstfilm im Kino und dem Kurzfilm im Ausstellungsraum. Passend dazu wird im Künstlerhaus gemeinsam mit den Wiener Festwochen ein Schauraum und Liegekino unter dem Titel "U/Tropia" eingerichtet. Im Programm finden sich neben den populären Midnight Movies, bei denen um Mitternacht Horror-, Trash- und Pornofilme präsentiert werden, außerdem eine erweiterte Kinder- und Jugendsparte, Spezialprogramme mit Peter Sellers und Julius Deutschbauer, Diskussionen und Branchenveranstaltungen - u.a. zum Kurzfilm im Netz, anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von YouTube -und eine Live-Performance der schottischen Screen Bandita im METRO Kinokulturhaus.

VIS Vienna Independent Shorts Festival für Kurzfilm, Animation und Musikvideo 12. Ausgabe: 26. - 31. Mai 2015

Pressevorführung:
Dienstag, 26. Mai 2015, 11:00 Uhr
Gartenbaukino
Parkring 12, 1010 Wien, Österreich

Eröffnung VIS Vienna Independent Shorts 2015

Datum: 26.5.2015, um 19:30 Uhr

Ort:
Gartenbaukino
Parkring 12, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Weitere Informationen und Pressematerial
www.viennashorts.com/presse

VIS Vienna Independent Shorts
Simon Weyer
MuseumsQuartier Wien / quartier 21
Museumsplatz 1/8/3, A-1070 Wien
+43 1 9476100
+43 699 1909 5157
presse@viennashorts.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001