Die Enovos Gruppe bleibt auf Wachstumskurs

Esch-sur-alzette, Luxemburg (ots/PRNewswire) - Die Enovos Gruppe schliesst das Geschäftsjahr 2014 mit einem positiven Ergebnis ab und setzt damit ihren Wachstumskurs fort. Das EBITDA konnte um 9,4 % auf 212,2 Millionen Euro gesteigert werden - gegenüber 193,9 Millionen Euro im Vorjahr. Der operative Cashflow beläuft sich auf 268,3 Millionen Euro gegenüber 218,3 Millionen Euro im Jahr 2013 - das ist ein Zuwachs von 23 %. Das Nettoergebnis vor Sondereffekten legt seinerseits um 12 % gegenüber dem Vorjahr zu.

Das Nettoergebnis von 26,5 Millionen Euro - nach Sondereffekten von insgesamt -82,2 Millionen Euro - liegt zwar deutlich unter Vorjahresniveau, dürfte jedoch bereits in diesem Jahr zu seinen historischen Werten aufschliessen. Die Gruppe musste Investitionen in italienische Photovoltaikanlagen abschreiben, die von Ermittlungen der italienischen Justiz betroffen sind. Letztere hat ein Verfahren wegen mutmasslichen Betrugs gegen Personen aus dem Umfeld des Betriebspartners eingeleitet.

Die positive Entwicklung von EBITDA und Cashflow verdeutlicht jedoch, dass die Unternehmen der Enovos-Gruppe sich in einem schwierigen Marktumfeld und inmitten eines technologischen Umbruchs zu behaupten wussten. Kompetitive Angebote, innovative Produkte und Dienstleistungen, kompetente und engagierte Mitarbeiter sowie ein optimiertes Kostenmanagement haben zu diesem positiven Ergebnis beigetragen.

Die Enovos Gruppe investiert auch weiterhin in Netze und zukunftsträchtige Energieformen:

Der Netzbetreiber Creos hat 2014 insgesamt 144 Millionen Euro investiert - davon 130 Millionen Euro im Grossherzogtum (Strom und Erdgas) und 14 Millionen Euro in Deutschland (Erdgas). Zu den grossen Zukunftsprojekten gehören unter anderem die Arbeiten an der neuen Hochspannungstrasse östlich der Hauptstadt, um die Versorgungsicherheit im Süden des Landes zu verbessern, der Anschluss an die Netze des belgischen Betreibers Elia sowie das Roll-Out der Smart Meter in Luxemburg ab 2016.

Der Energieversorger Enovos Luxemburg setzt weiterhin auf erneuerbare Energien und hat 2014 rund 52 Millionen Euro in neue Projekte investiert. Alleine 30 Millionen Euro wurden über die Tochter NPG Energy NV in Belgien investiert. Dieses Engagement spiegelt sich ebenfalls in den neuen Premium-Produkten nova naturstroum und nova naturgas von Enovos Luxemburg wider. 64 Prozent von nova naturstroum stammen gegenwärtig aus erneuerbaren Energiequellen aus dem Grossherzogtum.

Die Enovos Gruppe hat 2014 ein zweites Darlehen auf dem deutschen Kapitalmarkt in Höhe von 80 Millionen Euro gezeichnet, um ihre langfristigen Investitionen zu gewährleisten. Mit einem Verschuldungsgrad von 43,4 % verfügt die Enovos Gruppe weiterhin über eine gesunde finanzielle Basis, um ihren Wachstumskurs in den kommenden Jahren fortzusetzen.

Ende 2014 beschäftigte die Gruppe insgesamt 1459 Mitarbeiter -gegenüber 1394 Mitarbeitern im Vorjahr. In Luxemburg haben die Unternehmen der Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr 85 neue Mitarbeiter eingestellt.

Gemeinsam mit dem Jahresbericht veröffentlicht die Enovos Gruppe 2015 ihren ersten nicht-finanziellen Bericht über ihre gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (CSR) und ihren Corporate Governance Bericht.

Alle Berichte stehen zum Download zur Verfügung:
http://www.enovos.eu.

Rückfragen & Kontakt:

Danny Manso, Head of Corporate Communication, Enovos
International S.A., T + 352 2737-9510, communication@enovos.eu;
Danielle
Schmit, Head of Communication Grid, Creos Luxembourg S.A., T +352
2624-8070, danielle.schmit@creos.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0009