Solange Flüchtlinge sterben, machen wir weiter!

Jugendorganisationen rufen zum 4. Flashmob gegen die EU-Flüchtlingspolitik auf

Wien (OTS) - "Auch mit unserem vierten Flashmob setzen wir für die fast 2.000 ertrunkenen, namenlosen Flüchtlinge seit Jahresanfang ein Zeichen" sagt Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreich. Gemeinsam mit Young Caritas veranstaltet die Sozialistische Jugend heute um 20:30 den vierten Flashmob beim Public Viewing am Rathausplatz. "Der Eurovision Songcontest findet unter dem Motto Building Bridges statt. Wir fordern die PolitikerInnen auf, endlich diese sinnbildlichen Brücken zu bauen und mit legalen Einreisemöglichkeiten Flüchtlingen ernsthaft zu helfen und sie vor dem Ertrinken zu bewahren!"

"Die EU beschließt mit einer Militäraktion die Mauern der Festung Europa noch höher zu ziehen und ignoriert dabei die Notlage der Flüchtlinge", kritisiert Herr den kürzlich beschlossenen 3-Stufen-Plan der EU. "PolitikerInnen sind zwar schnell, wenn es um das Abhalten von Schweigeminuten geht, doch auf Rettungsmissionen müssen Flüchtlinge bisher vergebens warten", so Herr und erklärt, dass sowohl Triton als auch die neue Militäraktion nur dem Grenzschutz dienen. "Solange Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken, werden wir mit unseren Flashmobs auf das Versagen der EU-Flüchtlingspolitik aufmerksam machen!"

"Die Sozialistische Jugend fordert nicht nur mehr Taten, sondern handelt auch selber", erklärt Fiona Kaiser, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Oberösterreich und verweist auf die 28 unbegleiteten Jugendlichen, die vorübergehend einen Platz im Europacamp der Sozialistischen Jugend Österreich gefunden haben.

Fotos zu den letzten Flashmobs befinden sich hier:
https://www.flickr.com/photos/gegenrechts/sets/72157652753725548

Das Video zum Flashmob bei Innenministerin Mikl-Leitner:
https://www.youtube.com/watch?v=cuH4-vMD8dI

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Roland Plachy
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 450 12 58
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001