ASFINAG Verkehrsprognose: Pfingstfeiertage und Ferienbeginn in Süddeutschland bringen Verkehrsspitzen

Wien (OTS) - Mit Pfingsten steht nicht nur ein verlängertes Wochenende in Österreich vor der Tür, sondern auch der Start von Ferien in einigen deutschen Bundesländern - darunter Bayern oder Baden-Württemberg - die bis zum 7. Juni dauern. Am Wochenende bringt das sehr starken Reiseverkehr in Richtung Süden nach Italien und Kroatien, speziell auf der A 10 Tauern Autobahn, der A 9 Pyhrn Autobahn und über den Brenner (A 12 Inntal und A 13 Brenner Autobahn). Das gleiche gilt auf den Verbindungen in Richtung Osten bzw. Ungarn.

"Kritische Punkte mit hohem Staurisiko sind dann besonders der Knoten Salzburg mit A 1 West Autobahn und A 10, der Knoten Linz mit A 1 und A 7 Mühlkreis Autobahn, sowie der Baustellenbereich auf der A 4 Ost Autobahn zwischen Flughafen und Fischamend. Auch der aktuell zweistreifige Abschnitt der A 1 bei Pöchlarn in Niederösterreich wird eine neuralgische Stelle für die Verkehrsströme", sagt Christian Ebner vom ASFINAG Verkehrsmanagement. Auch vom Rückreiseverkehr sind dann die Ballungsräume speziell betroffen: Vor allem Montag und Dienstagabend ist im Zulauf mit besonders dichtem Verkehr zu rechnen.

Wetter bleibt schlecht

Kaum Wetterbesserung bringt das lange Wochenende. In ganz Österreich bleibt es trüb und nass, teilweise ist mit Starkregen, Hagel und in sehr hohen Lagen weiterhin mit Schneefall zu rechnen. Sicher unterwegs ist, wer die Fahrweise den Straßen- und Witterungsverhältnissen anpasst und ausreichend Sicherheitsabstand einhält.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001