FPÖ-Bösch: Beschämendes Verhalten der ÖVP

"ÖVP lässt Bundesheer und Militärmusikkapellen fallen"

Wien (OTS) - "Die FPÖ brachte gestern im Nationalrat einen Antrag auf Erhalt der militärischen Standorte und der neun Militärmusikkapellen in ihrer bisherigen Stärke ein", erklärte heute FPÖ-NAbg. Dr. Reinhard E. Bösch. "Wir stützten uns dabei auf die Beurteilung namhafter Experten und auf eine große Veranstaltung mit mehr als 1.000 aus ganz Österreich angereisten Musikanten, bei welcher mehr als 40.000 Unterschriften zur Erhaltung der neun Militärmusikapellen in Österreich dem Parlament tags zuvor übergeben worden waren. Dem FPÖ-Antrag stimmte kein einziger Abgeordneter der Regierungsfraktionen zu", so Bösch weiter.

"Im Gegenteil, die Regierungsparteien beschlossen einen Antrag, in welchem sie den Verteidigungsminister aufforderten, seine Arbeit so wie bisher fortzuführen. Dies bedeutet, dass auch die ÖVP das Zerstörungswerk des Verteidigungsministers in Bezug auf das österreichische Bundesheer im Allgemeinen und auf das Kulturgut Militärmusik im Besonderen uneingeschränkt unterstützt", kritisierte Bösch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001