Vorfall in Wohnung des JASSEY Bakary geklärt

Wien (OTS) - Aufgrund einer Mitteilung eines Rechtsanwaltes, wonach vier Personen die sich als Polizisten ausgegeben haben, die Wohnung des Obgenannten durchsucht hätten, wurden Erhebungen durchgeführt. Letztlich konnte festgestellt werden, dass Beamte der Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug (AFA) am 21.04.2015 an der Adresse in Wien 11., eine Amtshandlung nach einem Hinweis der Meldebehörde geführt haben.
Dem Hinweis zu folge bestand der Verdacht, dass an der Örtlichkeit Personen mit vermutlich gefälschten Dokumenten wohnhaft sind. Da keine Durchsuchung der Wohnung stattgefunden hat und auch kein Bezug zu JASSEY Bakary bestand, war auch keine diesbezügliche Aufzeichnung im Polizeicomputer vorhanden.
Die Beamten haben sich ordnungsgemäß ausgewiesen und eine Identitätsfeststellung bezüglich eines anwesenden Bekannten des JASSEY im Streifenbericht vermerkt.
Seitens der LPD Wien wird der beim Vorfall anwesende Bekannte in den nächsten Tagen einvernommen. JASSEY Bakary steht mit dieser Überprüfung in keinem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Landespolizeidirektion Wien – Büro Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertretender Leiter Büro Öffentlichkeitsarbeit
Dr. JEDELSKY Peter
01/31310 99 72106

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006