Wien-Landstraße: Vermeintlicher Taxifahrer entzieht sich Polizeianhaltung

Wien (OTS) - Nachdem Polizisten am 18.05.2015 um 08.14 Uhr auf einen Taxifahrer ohne dementsprechende Lenkberechtigung aufmerksam gemacht worden waren, begaben sie sich an die Einsatzadresse in der Johannesgasse. Als sie den Mann einer Anhaltung unterziehen wollten, ignorierte er diese und fuhr direkt auf den vor dem Taxi mit erhobener Hand (Armzeichen "Halt") stehenden Polizisten zu. Der Beamte brachte sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit und nahm mit weiteren Kollegen die Verfolgung auf. Der Fahrzeuglenker konnte ausgeforscht und angezeigt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Michaela ROSSMANN
+43 1 31310 72117
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005