Ökosoziales Studierendenforum und BM Rupprechter suchen Masterarbeiten zur Ökosozialen Marktwirtschaft

Drei All-Inclusive Stipendien für Alpbach warten auf die GewinnerInnen

Wien (OTS) - Das Ökosoziale Studierendenforum sucht gemeinsam mit dem BMLFUW außergewöhnliche Masterarbeiten, die das Thema Ökosoziale Marktwirtschaft behandeln. Schirmherr dieser Ausschreibung ist Bundesminister Andrä Rupprechter. Für die drei besten Arbeiten gibt es ein All-Inclusive Stipendium für das Europäische Forum Alpbach 2016 im Wert von EUR 3.900,00. Die Gewinnerin oder der Gewinner bekommt zusätzlich ein Forschungsbudget von 500 Euro.

"Bildung und Forschung sind ausschlaggebend, denn wir unterstützen damit kluge Köpfe in unserem Land. Speziell für die nächste Generation sind innovative Ideen rund um nachhaltiges Wirtschaften besonders wichtig", betont Bundesminister Andrä Rupprechter.

Studierende aller Studienrichtungen können ihre Konzepte bis 15. Juni 2015 einreichen. Aufbauend auf einem konkreten Forschungskonzept soll mit der Masterarbeit die Vielfältigkeit und Interdisziplinarität der Ökosozialen Marktwirtschaft sowie der gesellschaftliche Mehrwert und/oder praktische Umsetzungsszenarien für ein lebenswertes Österreich für alle aufgezeigt werden.

Zu gewinnen gibt es auch Fixplätze auf dem "GO EcoSocial! Masterarbeiten-Portal" des Studierendenforums. "Als Studierendengruppe setzen wir uns dafür ein, die Anliegen der Ökosozialen Marktwirtschaft unter den Studierenden bekannt zu machen. Mit unserem uniübergreifenden Masterarbeitenportal "GO EcoSocial!" gelingt es uns bereits sehr gut, dieses Ziel zu erreichen. Das Portal soll verdeutlichen, wie vielfältig und interdisziplinär die Fragestellungen rund um die Ökosoziale Marktwirtschaft sind und wie wichtig wissenschaftliche Forschung für die Umsetzung einer neuen Wirtschafts- und Marktordnung ist. Mit der nun zu vergebenden Masterarbeit wollen wir einen weiteren Anreiz schaffen, um sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen", so Gottfried Mayer, der Vorsitzende des Ökosozialen Studierendenforums.

Alle weiteren Infos zum Masterarbeiten-Wettbewerb findet man auf www.oessfo.jimdo.com

Rückfragen & Kontakt:

Julia Anna Jungmair
Stv. Vorsitzende
Ökosoziales Studierendenforum
julia.jungmair@oessfo.at

Annette Weber
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Ökosoziales Forum Österreich
weber@oekosozial.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSF0001