Heinisch-Hosek zu Berufsausbildungsgesetz-Novelle: Bessere Optionen bei Lehre mit Matura und Nachholen von Pflichtschulabschluss

Wien (OTS) - "Eine unserer bildungspolitischen Kernaufgaben ist es, jungen Menschen durch Bildung bessere Karriere- und Jobchancen zu ermöglichen. Die duale Ausbildung und das für junge Menschen attraktive Angebot "Lehre mit Matura" sind ein Erfolgsmodell, bei dem Österreich europaweit einen hervorragenden Ruf genießt", betont Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek anlässlich der heute im Ministerrat eingebrachten Novelle zum Berufsausbildungsgesetz (BAG). "Mit der Novelle werden verstärkt die Bedürfnisse der Lehrlinge berücksichtigt und längere Lehrzeiten bei Lehre mit Matura und Nachholen des Pflichtschulabschlusses ermöglicht", hebt die Bildungsministerin hervor.

Zusätzlich zu den besseren Rahmenbedingungen für "Lehre mit Matura" und dem "Nachholen des Pflichtschulabschlusses", der im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung angeboten wird, begrüßt Bildungsministerin Heinisch-Hosek auch die Qualitätsinitiative für den betrieblichen Teil der Ausbildung und verweist auf die guten Erfahrungen aus dem berufsbildenden Bereich wo QIBB (Qualitätsinitiative in der Berufsbildung) bereits über zehn Jahre verankert ist. Auch die Schaffung standardisierter Lehrpläne für niederschwellige Einstiegs- und Teilqualifikationen im Rahmen der integrativen Berufsausbildung sind ein wichtiger Beitrag zur Qualitätssicherung des Angebots für Jugendliche und zu dem im Regierungsprogramm beschlossenen gemeinsamen Vorhaben "Ausbildung bis 18", so Heinisch-Hosek.

"Mit diesem Maßnahmenbündel setzen wir weitere Schritte für ein zeitgemäßes Bildungssystem mit mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit und eröffnen jungen Menschen neue Perspektiven für ihre berufliche Karriere", so Bildungsministerin Heinisch-Hosek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung und Frauen
Johanna Griesmayr, BA
Pressereferentin
01-53120/5014
johanna.griesmayr@bmbf.gv.at
www.bmbf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001