Tiroler Tageszeitung, Ausgabe vom 14. Mai 2015; Leitartikel von Alios Vahrner: "EU-Härtetest bei Flüchtlingen"

Innsbruck (OTS) - Die von der EU-Kommission gestern vorgeschlagene Verteilungsquote zur Aufnahme von Flüchtlingen ist sinnvoll, kann aber nur ein erster Schritt sein.

Die Häufung von unfassbaren Flüchtlingstragödien im Mittelmeer hat zuletzt die europäische Bevölkerung geschockt. Wenn gar nicht so weit von beliebten Urlaubsständen unzählige Flüchtlinge nach Havarien auf hoffnungslos überfüllten Schlepperbooten ertrinken, dann gibt es dringendsten Handlungsbedarf. Dann kann und darf nicht einfach zur Tagesordnung übergegangen werden.
Wegschauen oder das Florianiprinzip, wie es die derzeitige Dublin-Regelung zur Aufnahme von Flüchtlingen zum Prinzip gemacht hat, ist nicht nur keine Lösung, sondern im wahrsten Wortsinn unmenschlich. Zumal sich gerade die Europäische Union mit ihren 28 Mitgliedsländern ja immer auch als Wertegemeinschaft sieht und feiert - und, passend gerade jetzt 70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges, vor nicht allzu langer Zeit auch den Friedensnobelpreis erhalten hat. Dass die EU-Kommission einen Plan zur Verteilung von Flüchtlingen in Europa vorgelegt hat, der die Lasten gerechter verteilt, ist nur zu begrüßen. Vorschriften und Regelungen etwa zu Glühbirnen, Plastiksackerln oder Allergenen in allen Ehren, aber das ist eine wohl weit wichtigere europäische Aufgabe. Dass es aus mehreren Staaten heftige Widerstände gibt, ist umso unverständlicher.
Aber selbst wenn die Flüchtlingsquote kommen sollte (wodurch auch Österreich deutlich entlastet würde), kann dies nur ein Anfang sein. Die schärfere Bekämpfung von Schleppern ist wichtig, ebenso aber echte Finanzhilfen statt lächerlicher Summen wie die 30 Mio. Euro, die bis 2016 zusätzlich fließen sollen, damit weniger ihrem Elend entfliehen müssen oder wollen. Dass auch Österreich bei der Entwicklungshilfe weit unter früheren Zusagen liegt, ist ebenso beschämend.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
0512 5354 5101
chefredaktion@tt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001