Der Eurovision Song Contest fährt sauber

Startschuss Elektromobilitäts-Investitionsoffensive des Umweltministeriums mit dem WKÖ-Fachverband PKW-Beförderung, ORF und TAXI 40100

Wien (OTS) -

  • Neue klimaaktiv mobil Förderungen für E-Taxis, E-Transporter und E-Schnellladestationen - neuer Leitfaden "umweltfreundliche Taxis und Mietwagen"
  • Größte Green Taxi Flotte Österreichs für ESC auf Wiens Straßen
  • Taxi App taxis.eu sorgt für Komfort und Service

"Der Verkehr ist einer der wesentlichen Verursacher der CO2-Belastung, umweltfreundliche Mobilität ist daher ein Gebot der Stunde. Der Schlüssel zur Mobilitätswende ist die Elektro-Mobilität. Mit der neuen klimaaktiv mobil-Investitionsoffensive, die wir gemeinsam mit der Wirtschaftskammer gestartet haben, schaffen wir einen wichtigen Anreiz zum Umstieg", betont Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter.

Die neue Investitionsoffensive, die heute gemeinsam mit dem ORF, dem WKÖ-Fachverband PKW-Beförderungsgewerbe und Taxi 40100 präsentiert wurde, richtet sich vor allen an Betriebe, Gemeinden und soziale Dienste. Elektro-Taxis werden mit bis zu 6.000 Euro, Elektro-Transporter mit bis zu 20.000 Euro und E-Schnellladestationen mit bis zu 10.000 Euro gefördert.

Andrä Rupprechter: "Unter dem Motto ‚Mach Dein Leben zum Green Event - Fahr sauber‘ bieten wir ein attraktives Angebot, bei der Mobilitätswende mitzumachen und CO2 und Geld zu sparen."

Green Event mit umweltfreundlicher Mobilität

Als größtes Green Event in Österreich ist der Eurovision Song Contest Vorreiter in Sachen umweltfreundliche Mobilität. Bei dem internationalen TV-Event sind 1.300 Mitglieder von 40 Delegationen, 1.700 akkreditierte JournalistInnen und zahllose Fans mit Straßenbahn, Bahn und Bus in Wien unterwegs. Unter anderem macht der ORF als Organisator den Eurovision Song Contest mit einem individuellen Mobilitätsangebot zum Green Event.

"Eine der ganz großen Herausforderungen bei der Ausrichtung des Song Contest als Green Event war das Thema Mobilität. Daher freut es mich besonders, dass wir unseren internationalen Gästen durch die Zusammenarbeit mit taxi.eu, klimaaktiv mobil und dem Fachverband PKW-Beförderungsgewerbe eine attraktive und umweltfreundliche Ergänzung zum öffentlichen Verkehr anbieten können", sagt ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. 120 Hybrid-Taxis und 6 Elektro-Taxis im Eurovision Song Contest-Design schlagen die Brücke zwischen Komfort und Klimaschutz und machen Lust auf den CO2-sparenden Umstieg.

Österreichs E-Taxiflotte auf Überholspur - mit klimaaktiv mobil

"Mit unserer ‚Green Taxi‘ Flotte zeigen wir Flagge für den umweltfreundlichen Verkehr und bieten unseren Fahrgästen ein praktisches Zusatzservice: Die Bestellungen laufen über die europaweite Taxi-Bestell-App taxi.eu, deren operativer Partner in Wien Taxi 40100 ist. Mittels GPS-Ortung und automatischem Adressen-Matching sparen wir außerdem überflüssige Kilometer und somit CO2-Emissionen", sagt Martin Hartmann, Taxi 40100 Geschäftsführer.

In der neuen Broschüre "Leitfaden umweltfreundliche Taxis und Mietwagen" wurden speziell für die Taxi- und Mietwagenbranche für alle derzeit am Markt erhältlichen E-Taxi-Modelle die verfügbaren Förderpauschalen aufgelistet. Mit 24 Elektro- bzw. Hybrid-Modellen und 10 Biogas/Erdgas-Modellen ist die Auswahl an umweltfreundlichen Taxifahrzeugen mittlerweile sehr groß.

"Als Branchenvertreter begrüßen wir die Investitionsoffensive. Die Förderungen von klimaaktiv mobil bieten unseren Beförderungsbetrieben einen großen Anreiz für den Umstieg auf einen CO2-sparenden Fuhrpark. Wir laden alle Interessierten ein, sich mit diesem Leitfaden über die vielfältigen Fördermöglichkeiten von Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen zu informieren und den nächsten Schritt für den Klimaschutz zu setzen", sagt Anton Eberl, Obmann des Fachverbandes für die Beförderungsgewerbe mit PKW in der WKÖ.

klimaaktiv mobil zur Mobilitätswende - Fahr mit!

klimaaktiv mobil ist die Initiative des Bundesministeriums für Land-und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft für Klimaschutz im Verkehr. Mit den klimaaktiv mobil Programmen bietet das BMLFUW finanzielle Unterstützung und kostenlose Beratung beim Umstieg auf alternative Mobilität.

Weitere Informationen:
www.bmlfuw.gv.at/songcontest
www.klimaaktivmobil.at/emobilitaet
www.umweltfoerderung.at/taxi

Rückfragen & Kontakt:

BMLFUW
Mag. Magdalena Rauscher-Weber
Pressesprecherin
Tel.: (+43 1) 711 00 - 6703 oder 6307
E-Mail: magdalena.rauscher@bmlfuw.gv.at.at

ORF
Mag. Roman Horacek
Head of Press Eurovision Song Contest 2015
Tel.: (01) 87878 – DW 15180
E-Mail: roman.horacek@orf.at
presse.ORF.at

Fachverband Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen
Mag. Paul Blachnik
Geschäftsführer
Telefon: +43 5 90 900 3170
E-Mail: Paul.Blachnik@wko.at

CC TAXICENTER GmbH
Taxi 40 100 – Taxi 60 1 60
Martin Hartmann
Geschäftsführer
Tel.: +43 (1) 614 55-855
E-Mail: m.hartmann@taxi40100.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0002