Schockierende Zustände beim GTI-Treffen in Kärnten

vida-Finsterwalder: „Gemeinde muss für eine bessere Unterbringung der Veranstaltungs-Security sorgen!“

Wien (OTS) - Unerträgliche Zustände bei der Unterbringung der Security Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim 34. GTI-Treffen in Reifnitz ortet die Gewerkschaft vida. "Das von der Gemeinde engagierte Security-Personal wurde in der örtlichen Volksschule in einem Massenquartier auf Feldbetten und Matratzen untergebracht. Da uns der Zutritt verwehrt wurde, haben wir uns sofort mit dem Arbeitsinspektorat in Verbindung gesetzt, um die Unterkunft überprüfen zu lassen", berichtet vida-Landesgeschäftsführer Thomas Finsterwalder. "Der Arbeitsinspektor wird jetzt die notwendigen Schritte setzen. Es ist eine Schande für eine Tourismus-Gemeinde, hart arbeitende Kolleginnen und Kollegen in Quartieren unterzubringen, die an Notunterkünfte nach Naturkatastrophen erinnern. Das GTI-Treffen spült Jahr für Jahr nicht unbeträchtliche Summen in die Kassen von Reifnitz. Bei der Unterbringung ist man aber offenbar knausrig und will sich ein paar Euro sparen", empört sich Finsterwalder. Die Gewerkschaft vida veranstaltet daher für Bedienstete im Bewachungsbereich am 21. Mai um 17 Uhr im ÖGB-Gebäude in Klagenfurt eine Informationsveranstaltung.++++

Beschäftigte können Verträge prüfen lassen

Zum Start des GTI-Treffens waren vida-GewerkschafterInnen vor Ort, um die Beschäftigten aus dem Bewachungsgewerbe und zahlreichen Dienstleistungsbranchen über ihre Rechte am Arbeitsplatz zu informieren. Vor allem bei den Beschäftigten im Gastgewerbe wurde in direkten Gesprächen rasch klar, dass es viele Arbeitgeber mit den Abrechnungen nicht so genau nehmen. Finsterwalder: "Viele Kolleginnen und Kollegen sind am GTI-Treffen rund um die Uhr im Einsatz und sie haben ein Recht darauf, fair entlohnt zu werden! Wir laden alle Beschäftigten des GTI-Treffens ein, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um ihre Abrechnungen überprüfen zu lassen!" Betroffene können sich auch jederzeit unter der Nummer 04242/27185 bzw. der E-Mail-Adresse kaernten@vida.at melden.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Peter Leinfellner
Tel.: 01 53444 79-267
Mobil: 0650/36 36 399
peter.leinfellner@vida.at
www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001