Symposium: Der Eurovision Song Contest zwischen Politik und Internationalen Beziehungen am 18. Mai im Haus der EU

Marie Skłodowska-Curie Actions der Europäischen Kommission finanzierten Projekt der Uni Wien: "Eurovision: A History of Europe through Popular Music"

Wien (OTS) - Am kommenden Montag dem 18. Mai findet im Haus der Europäischen Union anlässlich des bevorstehen Eurovision Song Contest ein ganztägiges Symposium mit dem Titel "The Eurovision Song Contest and International Relations" statt.

Das Symposium führt in 3 verschiedenen Panels Künstler, Akademiker, Diplomaten, Journalisten und Politiker zusammen um die Bedeutung des Eurovision Song Contest für die kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Beziehungen unter Europäern sowie zwischen Europa und der Welt zu diskutieren. Anhand des Song Contest werden in 3 Panels zentrale Themen der Zeitgeschichte wie Europäische Integration und Stereotypen, Konflikt und Diplomatie und Europa und die Welt.

Jedem Panel geht ein Impulsvortrag von früheren Teilnehmerinnen des Song Contest voraus, die inzwischen politische Karrieren auf nationaler oder europäischer Ebene gemacht haben: Åse Kleveland aus Norwegen, Ismeta Dervoz aus Bosnien-Herzegowina und Claudette Buttigieg aus Malta.

Das Symposium beruht auf dem von Dr. Dean VULETIC vom Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien initiierte, und durch die Marie Skłodowska-Curie Actions der Europäischen Kommission finazierten Projekt "Eurovision: A History of Europe through Popular Music"

Mit am Podium sind Cathrin KAHLWEIT (Journalistin, Süddeutsche Zeitung), Eldat BECK (Journalist, Yedioth Ahronoth, Israel), Marco SCHREUDER (Abgeordneter zum Nationalrat), Ivan RAYKOFF (Professor an der renommierten New Yorker New School), S.E. Sami UKELLI (Botschafter des Kosovo in Österreich ), Klaus UNTERBERGER (ORF Public Value), S.E. David LEWIS (Chargé d'affaires, Australische Botschaft) u.a.

Closing Remarks: Brigitte LUGGIN, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Vertretung der Europäischen Kommission

Die Vertreter*Innen der Medien sind herzlichst eingeladen!

Um Anmeldung an Comm-rep-vie-presse@ec.europa.eu.wird gebeten.

Programm und weitere Informationen:
http://www.ots.at/redirect/songcontestpolitik

Marie Skłodowska-Curie Actions:
http://www.ots.at/redirect/mariesklodowska

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der EU-Kommission in Österreich
Heinz-Rudolf Miko
Pressesprecher
++43 6767 90 80 45
Heinz-Rudolf.Miko@ec.europa.eu

Presseanfragen vor dem Veranstaltungstag:
Robert Jolly
Presse- und Medienarbeit
Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich
Haus der Europäischen Union
Wipplingerstraße 35, A-1010 Wien
Tel.: +43-1-516.18.310
E-Mail: robert.jolly@ext.ec.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUK0001