Heinisch-Hosek: "Die Gesellschaft ist bunt und auch unser Haus ist bunt"

Rechtliche Gleichstellung von homosexuellen Paaren weitervorantreiben und Diskriminierungsschutz ausbauen

Wien (OTS) - Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie wurde heute vor dem Bildungs- und Frauenministerium die Regenbogenfahne gehisst. "Die Gesellschaft ist bunt und auch unser Haus ist bunt: Wir setzen heute ein gemeinsames Zeichen für Gleichberechtigung und Toleranz", dankt Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek den zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihres Ressorts, die bei der Fahnenhissung mit ihrer Anwesenheit Unterstützung zeigten.

Es ist allerhöchste Zeit, dass wir gesellschaftlich im 21. Jahrhundert ankommen. "Schutz vor Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung muss es auch außerhalb der Arbeitswelt geben. Daher setze ich mich vehement für Levelling-up ein, um einen umfassenden Diskriminierungsschutz auch beim Zugang zu Gütern und Dienstleistungen zu gewähren und Betroffenen Schadensersatzansprüche einzuräumen", betont die Ministerin.

Als weiteres klares Ziel formuliert die Ministerin die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren. Das Adoptionsrecht, die Änderung des Namensrechts sowie die Möglichkeit Zeremonien am Standesamt abzuhalten sind einige längst fällige Schritte. Das Ziel bleibt klar die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Denn natürlich sind gleichgeschlechtliche Paare auch Familien", unterstreicht Bildungs- und Frauenministerin Heinisch-Hosek.

Abschließend hält die Ministerin fest, dass sie den Kampf für echte Gleichstellung engagiert fortsetzen werde. Die Regenbogenfahne wird am Minoritenplatz bis zur Regenbogenparade am 21. Juni als Symbol für Toleranz und Gleichstellung auf die Rechte von Lesben, Schwulen, bisexuellen, transgender und intersexuellen Menschen aufmerksam machen.

Fotos der Fahnenhissung auf Anfrage.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung und Frauen
Johanna Griesmayr, BA
Pressespreferentin
01-53120/5014
johanna.griesmayr@bmbf.gv.at
www.bmbf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001