„Digitale Agenda Wien“ gewinnt Publikumspreis für Online-Partizipation 2015

Wien (OTS/RK) - Der diesjährige Publikumspreis für Online-Partizipation ging an das Projekt "Digitale Agenda Wien". Mit 141 Stimmen konnte sich das Wiener Partizipationsprojekt im Online-Voting gegen 11 andere Projekte durchsetzen und die meisten Stimmen auf sich vereinen.

Der Preis für Online-Partizipation soll die Kultur von BürgerInnenbeteiligung in Politik und Verwaltung stärken. Der stetig wachsenden Bedeutung von Beteiligung an gesellschaftlichen und politischen Prozessen wird damit Rechnung getragen. Ziel ist es, Partizipation als Instrument und Prinzip in Verwaltung und Politik nachhaltig zu fördern. Der Preis bietet erfolgreichen Projekten aus Bund, Ländern und Gemeinden in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine breite Öffentlichkeit und trägt so zu einer stärkeren Förderung der BürgerInnenbeteiligung auf allen Ebenen bei.

Für die "Digitale Agenda Wien" wurde ein Online-Partizipationsprozess realisiert, bei der die Wienerinnen und Wiener ihre Ideen zur Erstellung der neuen IKT-Strategie der Stadt Wien auf einer Online-Plattform posten konnten. Nach einem Abstimmprozess, bei der alle Ideen auf Umsetzbarkeit geprüft wurden, stand der Entwurf der Digitalen Agenda Wien wiederum auf der Online-Plattform zur Diskussion. Über 170 Ideen wurden eingebracht.

Weitere Informationen zur Digitalen Agenda Wien auf www.digitaleagenda.wien

Weitere Informationen zur Preisverleihung auf
https://www.politik.de/politikde/de/home/news/single/id/52

Rückfragen & Kontakt:

Magistratsdirektion der Stadt Wien –
Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit
Thomas Schuhböck
Telefon: 01 4000 75016
E-Mail: thomas.schuhboeck@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001