Energy Globe 2015: Brau Union Österreich holt weltweit bedeutendsten Umweltpreis in Niederösterreich

Die Auszeichnung ehrt Unternehmen für beste Umweltleistungen. In der Kategorie Feuer wurde nun die Brauerei Wieselburg ausgezeichnet.

Linz (OTS) - Die Brau Union Österreich hat es sich zum Ziel gesetzt, die beste Bierkultur für die Zukunft zu schaffen und die österreichische Bierkultur nach sozialen und ökologischen Herausforderungen zu gestalten. Als nachhaltig agierendes Unternehmen setzt die Brau Union Österreich eine Reihe von Initiativen, um die Nutzung erneuerbarer Energieträger zu erhöhen und den Verbrauch an Wärme, Strom und Kraftstoffen zu senken. Ein Vorreiter in diesem Zusammenhang ist die Brauerei Wieselburg. Die Brauerei, die lange als die modernste Europas galt und in der Bierspezialitäten wie Wieselburger und Kaiser gebraut werden, setzt im Bereich der Wärmegewinnung neue Akzente in der Branche und überzeugt durch ein Kooperationsprojekt mit einer benachbarten Firma: Das Unternehmen Wibeba Holz betreibt neben der Brauerei Wieselburg ein Laubholzsägewerk. Von diesem bezieht die Brauerei Fernwärme und produziert somit umweltfreundlicher. Dafür wurde das Unternehmen im Rahmen einer Feier in der New Design University in St. Pölten mit dem Energy Globe in Niederösterreich ausgezeichnet.

DI Dr. Markus Liebl, Generaldirektor der Brau Union Österreich, nahm den Preis stolz aus den Händen von Herrn Ing. Wolfgang Neumann, Gründer des ENERGY GLOBE, entgegen: "Als größtes Brauereiunternehmen Österreichs sind wir uns bewusst, dass wir große Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Kunden, Konsumenten und Mitarbeitern tragen. Bier ist ein Naturprodukt - es besteht aus Rohstoffen, die eine intakte Umwelt voraussetzen. Auch aus diesem Grund ist uns der Einsatz für den Umwelt- und Klimaschutz ein besonderes Anliegen. Daher sind wir auch stolz, dass unser Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit nun von der hochrangigen Jury anerkannt wurde."

Das Siegerprojekt in NÖ: "CO2-neutrale Energiebereitstellung Brauerei Wieselburg"

Die Brauerei Wieselburg zählt im Bereich Energie- und Wasserbedarf zu den weltweit effizientesten Brauereien, die laut Benchmark-Studie in Punkto Energieeffizienz bereits 2013 unter den besten 10 Prozent lag. Seither wurde mit innovativen Konzepten weiter an der nachhaltigen Produktion gearbeitet: Durch eine Kooperation mit dem benachbarten Sägewerk Wibeba Holz wurde es möglich, hier umweltschonend Fernwärme zu beziehen und große Mengen an CO2 einzusparen. Allein durch die Umsetzung dieses Projektes konnten 45% der zur Biererzeugung notwendigen Menge CO2-neutral produziert werden - das entspricht einer Einsparung von knapp 1.500 Tonnen CO2 pro Jahr.

Der Braumeister Christian Huber, derzeit im Ausland tätig, legte die Weichen für die Kooperation mit dem benachbarten Sägewerk und erklärt: "Ziel und Motivation des Projektes ist es, die Brauerei Wieselburg CO2-neutral zu machen. Alle fossilen Brennstoffe für die Biererzeugung sollen durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Schon bisher wurde mit einem eigenen Wasserkraftwerk ein Teil des benötigten Stromes erzeugt. Mit der Kooperation mit Wibeba Holz konnten die Wärmenetzwerke der beiden Firmen so effizient verbunden werden, dass beide Teilnehmer und vor allem auch die Umwelt profitieren. Dafür möchten wir insbesondere auch der Wibeba-Eigentümerfamilie Sunk danken, die das ermöglicht hat."

Größter Umweltpreis der Welt: Über 1.500 Einreichungen aus 177 Ländern

Der Energy Globe Award ist heute mit Projekteinreichungen aus 177 Ländern der weltweit bedeutendste Umweltpreis. 1999 gegründet, zeichnet er jährlich herausragende, nachhaltige Projekte mit Fokus auf Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien aus. Ziel der Auszeichnung ist es, innovative und nachhaltige Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, denn für viele unserer Umweltprobleme gibt es bereits gute, umsetzbare Lösungen. So wird das Bewusstsein für diese Projekte gesteigert und ein Multiplikatoreffekt erzielt. Alle Projekte, die unsere Ressourcen sparsam und schonend verwenden bzw. erneuerbare Energien nutzen, können teilnehmen. Siegerprojekte in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend werden auf regionaler Bundesländerebene sowie national und international vergeben.

Über die Brau Union Österreich

Rund 4,9 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab - mit vierzehn führenden Biermarken und über 100 Biersorten. Die Brau Union Österreich ist Innovationsführer und steht sowohl für internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados und Affligem, als auch für nationale Top-Marken wie Gösser oder Zipfer und für regionale Marken wie Puntigamer, Kaiser, Schwechater, Schladminger, Reininghaus oder Wieselburger. 2.200 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und 5 Mio. Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion - sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich - setzt, versteht sich von selbst. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR + CSR
Diplom-Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2670
E-Mail:g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

MMag. Monika Klopf, Bakk.
Kommunikation/PR
Tel.: 0732 6979 2378
E-Mail: m.klopf@brauunion.com
www.brauunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRU0001