ÖVP-Bundesparteitag 3 - Internationaler Respekt für "Evolution Volkspartei" - FOTO

Daul: Chapeau vor dem Mut der ÖVP - Merkel: Neues Programm und Statut wichtiger Schritt in starke Zukunft - Wertli: Starke ÖVP für ein starkes Österreich

Wien, 12. Mai 2015 (ÖVP-PD) Neben den über 500 ÖVP-Delegierten sind auch Vertreter internationaler Schwester-Parteien, Mitglieder des diplomatisches Corps und zahlreiche weitere Gäste aus insgesamt 21 Ländern der Einladung zum ÖVP-Bundesparteitag gefolgt. Der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei, Joseph Daul, spricht der ÖVP für "Evolution Volkspartei", der Bewegung zur Weiterentwicklung der ÖVP, ebenso seinen Respekt aus, wie Béatrice Wertli. Sie ist Generalsekretärin der Schweizer CVP und war bereits beim Start von "Evolution Volkspartei" dabei. Per Video-Botschaft gratuliert auch die deutsche Bundeskanzlern Angela Merkel zu dieser Parteireform, die sie als "wichtige Weichenstellung" für die Zukunft der ÖVP bezeichnet. ****

Mit "Evolution Volkspartei" geht der ÖVP-Parteireform eine vorbildhafte Bürgereinbindung voraus, die über Ländergrenzen hinweg für Aufmerksamkeit gesorgt hat, unterstreicht der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei, Joseph Daul, in seiner Gastrede. "Andere politische Mitbewerber sprechen laufend, laut und gerne über Transparenz. Aber umgesetzt wird es nur von der ÖVP", betont der EVP-Vorsitzende, und weiter: "Chapeau – Hut ab, liebe Freunde! Das hat viel Mut erfordert, denn ihr bestätigt christlich-soziale Positionen, aber berücksichtigt ebenso den gesellschaftlichen Wandel." Am Reformparteitag heute und morgen habe die ÖVP viel Arbeit vor sich. "Ich freue mich schon auf die Beiträge und Diskussionen, denn viele Eurer Themen brennen uns auch auf europäischer Ebene unter den Nägeln", so Daul. "Österreich hat seinen Platz im Herzen Europas erobert und es weiß seine Chancen in Europa zu nutzen! Auf diese Leistung könnt und müsst ihr stolz sein!" lobt Daul die stets gute Zusammenarbeit mit der ÖVP – so solle es auch in Zukunft weitergehen.

Mittels Videobotschaft wünscht die deutsche Bundeskanzlerin und CDU-Bundesvorsitzende, Angela Merkel, der ÖVP "einen erfolgreichen Abschluss der Weiterentwicklung der Volkspartei". Mit "Evolution Volkspartei", habe die ÖVP die richtige Weichenstellung für diese fortschrittliche Parteireform vorgenommen. "Mit neuem
Parteiprogramm und neuem Parteistatut gehen Sie jetzt den nächsten Schritt auf dem Weg in eine starke Zukunft für die ÖVP", betont Merkel, die festhält, dass es für einen Parteireformprozess vor allem Mut, Diskussionsfähigkeit und Geduld bedarf. "So kann gemeinsam ein tragfähiges Programm für die Zukunft entwickelt werden", so die deutsche Kanzlerin: "Durch eine moderne und starke ÖVP und das freundschaftliche und vertrauensvolle Verhältnis zwischen unseren Volksparteien, kann eine solide Europapolitik sichergestellt werden", ist Angela Merkel überzeugt. Den Link zum Video von Angela Merkel finden Sie hier.

"Heute zeigt sich die ÖVP in ganzer Größe und Stärke – es braucht eine starke ÖVP für ein starkes Österreich", betont die Generalsekretärin der Schweizer CVP, Béatrice Wertli. Zusammenhalt, Mut, die Köpfe, die Themen und das Engagement machen eine Partei aus, basierend auf grundtiefer Überzeugung der absoluten Notwendigkeit der Volkspartei als politische Kraft, unterstreicht Wertli. Sie betont, dass die Volksparteien zusammenhalten und die Vernunft wahren müssen: Denn "auffällige Marktschreier, die sich mit Forderungen für die nächste Schlagzeile überbieten wollen, bringen ein Land nicht weiter", bekräftigt die CVP-Generalsekretärin. "Wir brauchen Brückenbauer, keine Sprengmeister", betont Wertli. Die ÖVP sei wie die CVP ein Brückenbauer und eine Brücke brauche ein Fundament. Die ÖVP habe ihr Fundament mit "Evolution Volkspartei" nun renoviert und bearbeitet. Wertli gratuliert allen Delegierten zu ihrem Mut und ihrer Arbeit. Ebenso spricht sie ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel ihren großen Respekt aus, denn diese Aufgabe sei alles andere als einfach. Die Gesellschaft bewege sich und Österreich brauche Bewegung. "Holen wir die Menschen dort ab, wo sie sind", so Wertli und weiter: "Der Zugang zur Politik, zur Volkspartei soll einfach sein, soll Spaß machen", betont die Generalsekretärin. "Bewährtes bewahren und zu diesen Werten stehen" – das stehe für eine bürgerliche Politik auf der Höhe der Zeit, unterstreicht Wertli.

Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie laufend unter http://www.oevp.at/fotos.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und
Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004