WKÖ-Bodenstein und Pöltner: „Alternativfinanzierungsgesetz fördert Crowdfunding in Österreich“

Begrüßen Stärkung des Unternehmergeistes in Österreich

Wien (OTS) - "Das neue Alternativfinanzierungsgesetz wird den Wirtschaftsstandort Österreich für Unternehmen mit innovativen Geschäftsideen wieder ein Stück attraktiver machen", begrüßt Robert Bodenstein, Obmann der Bundessparte Information und Consulting in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die Initiative von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Staatssekretär Harald Mahrer zur gesetzlichen Neuregelung der Rahmenbedingungen für Crowdfunding in Österreich: "Die Förderung alternativer Finanzierungsformen ist ein wichtiges Anliegen der Wirtschaftskammer. Wir sehen im Alternativfinanzierungsgesetz einen guten Ausgleich zwischen ausreichendem Anlegerschutz und möglichst offenem, freiem Zugang für investitionswillige Menschen zu alternativen Finanzierungsformen", kommentiert Bodenstein die überwiegend positiven Stellungnahmen zum nun zu Ende gegangenen Begutachtungsverfahren.

Der Kritik der Arbeiterkammer am Gesetzesentwurf, die darin einen kleinen Fortschritt bei der Regelung von Kleinfinanzierungen und einen großen Rückschritt beim Anlegerschutz sieht, hält Bodenstein entgegen, "dass die Initiative der Bundesregierung eindeutig mehr Rechtssicherheit für Alternativfinanzierungen als bisher bringt, wichtige Regelungslücken geschlossen werden und letztlich auch als Bekenntnis zu mehr Eigenverantwortung für investitionswillige Kleinanleger zu sehen ist."

Auch Paul Pöltner, Vorsitzender der Crowdinvesting-Plattformen in Österreich, sieht im Alternativfinanzierungsgesetz einen wichtigen Schritt zur sinnvollen Ergänzung klassischer Kreditfinanzierungen. "Nach einer intensiven Durchsicht und Diskussion sind wir mit dem Vorschlag des Wirtschaftsministeriums sehr zufrieden. Im Inhalt halten sich die Möglichkeiten für Unternehmer und Investoren mit einem notwendigen Anlegerschutz die Waage. Jetzt ist es wichtig, einzelne Punkte noch zu klären, die Stellungnahme der Wirtschaftskammer Österreich zeigt diese detailliert auf", so Pöltner für die Crowdfunding-Szene.

Bodenstein und Pöltner hoffen nun auf einen entsprechenden Beschluss im Parlament und die rasche Umsetzung. (PWK338/JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Information und Consulting
Tel. 05 90 900-3175
E-Mail: ic@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004