ESC aktuell am 12. Mai: Alle Termine für heute & Vorschau

Fulminanter Auftakt der „Eurovision Nights“ im Café Leopold

Wien (OTS) - ESC aktuell: Die Termine in der Wiener Stadthalle

Heute, am 12. Mai 2015, finden die ersten dreißigminütigen Einzelproben der Künstlerinnen und Künstler aus Serbien, Ungarn, Weißrussland, Russland, Dänemark, Albanien, Rumänien und Georgien statt. Die Proben können im Pressezentrum auf Leinwänden und Screens verfolgt werden. Im Anschluss stehen die Künstlerinnen und Künstler bei Pressekonferenzen, moderiert von Riem Higazi und Kati Bellowitsch, Rede und Antwort.

Die Einzelproben und Pressekonferenzen am Dienstag, dem 12. Mai:

Serbien (Bojana Stamenov): Einzelprobe: 12.00 Uhr - Pressekonferenz:
14.25 Uhr
Ungarn (Boggie): Einzelprobe: 12.40 Uhr - Pressekonferenz: 15.05 Uhr Weißrussland (Uzari & Maimuna): Einzelprobe: 13.20 Uhr -Pressekonferenz: 15.45 Uhr
Russland (Polina Gagarina): Einzelprobe: 14.00 Uhr - Pressekonferenz:
16.25 Uhr
Dänemark (Anti Social Media): Einzelprobe: 15.50 Uhr -Pressekonferenz: 18.15 Uhr
Albanien (Elhaida Dani): Einzelprobe: 16.30 Uhr - Pressekonferenz:
18.55 Uhr
Rumänien (Voltaj): Einzelprobe: 17.10 Uhr - Pressekonferenz: 19.35 Uhr
Georgien (Nina Sublatti): Einzelprobe: 17.50 Uhr - Pressekonferenz:
20.15 Uhr

Vorschau: Die Einzelproben und Pressekonferenzen am Mittwoch, dem 13. Mai:

Litauen (Monika Linkytė & Vaidas Baumila): Einzelprobe: 12.00 Uhr -Pressekonferenz: 14.25 Uhr
Irland (Molly Sterling): Einzelprobe: 12.40 Uhr - Pressekonferenz:
15.05 Uhr
San Marino (Anita Simoncini & Michele Perniola): Einzelprobe: 13.20 Uhr - Pressekonferenz: 15.45 Uhr
Montenegro (Knez): Einzelprobe: 14.00 Uhr - Pressekonferenz: 16.25 Uhr
Malta (Amber): Einzelprobe: 15.50 Uhr - Pressekonferenz: 18.15 Uhr Norwegen (Mørland & Debrah Scarlett): Einzelprobe: 16.30 Uhr -Pressekonferenz: 18.55 Uhr
Portugal (Leonor Andrade): Einzelprobe: 17.10 Uhr - Pressekonferenz:
19.35 Uhr
Tschechien (Marta Jandová & Václav Noid Bárta): Einzelprobe: 17.50 Uhr - Pressekonferenz: 20.15 Uhr

ESC aktuell: Die Side-Events

Gestern Abend ging die "Eurovision Start Night" im Café Leopold über die Bühne. Und der Eröffnungsabend in die ESC-Wochen wurde zum vollen Erfolg. Mehr als 450 Delegierte, Medienvertreter und Fans feierten beim Auftakt der "Eurovision Nights". Neben den größten Song-Contest-Hits sorgte das Electronic-Duo "Möwe" als Special Act für beste Stimmung.

Heute, am 12. Mai, findet ab 21.00 Uhr im U4 die "Eurovision Jam Night" statt. Die Song-Contest-Künstler/innen sind eingeladen, spontan mit der Eurovision Session Band aufzutreten. Die Teilnehmer/innen aus Mazedonien, Montenegro, Serbien und Moldawien haben sich bereits angekündigt und werden sich voraussichtlich an diesem Abend die Bühne teilen.

Morgen, am 13. Mai, findet ab 21.00 Uhr in der Albertina Passage die "Eurovision Jam Night" statt. Die ESC-Interpreten aus Slowenien, Albanien, Georgien und Tschechien haben sich bereits angekündigt, um mit der Eurovision Session Band aufzutreten.

ESC aktuell: Das ORF-Programm am 13. Mai

In "heute leben" um 17.30 Uhr trifft Elisabeth Engstler Song-Contest-Veteranen: Als Duo Mess trat Elisabeth Engstler 1982 beim Song Contest in Harrogate an. Mit ein Grund, warum das Duo beim "Klassentreffen" der Song-Contest-Veteranen im Wiener Metropol nicht fehlen durfte. Dort standen Elisabeth Engstler und ihr ehemaliger Partner Michael Scheikl seit Langem wieder auf der Bühne. Mit dabei auch einer der (mit Platz fünf) erfolgreichsten Starter der österreichischen Song-Contest-Geschichte: Thomas Forstner. Passend zum "heute leben"-ESC-Schwerpunkt ist das Designer-Duo "Charma.Rosinke" zu Gast im Studio: Das Wiener Designer-Duo mit polnischen Wurzeln wirft mit "heute leben" einen speziellen Blick auf die "Bühnenbild-Sünden" aus 60 Jahren Song Contest und die polnischen ESC-Beiträge von einst und jetzt. Weiters berichtet "heute leben" von der Alf-Poier-Vernissage: Er ist einer der schrägsten österreichischen Kabarettisten und war mit Platz 6 einer der erfolgreichsten Österreicher beim Song Contest. Jetzt griff Alf Poier zum Pinsel und zeigt seine Gemälde erstmals der Öffentlichkeit. "heute leben" wirft auch einen Blick auf die Vergangenheit des Gesangswettbewerbs: Prominente lassen kuriose Outfits, Hoppalas und Stars Revue passieren. Die Kernölamazonen, Schauspielerin Kristina Sprenger, Song-Contest-Urgestein Andi Knoll, Society-Beobachter Kari Hohenlohe und Musicalstar Alexander Goebel sind nur einige der prominenten Gäste, die von 13. bis 22. Mai in "heute leben" ihre Song-Contest-Erinnerungen auffrischen.

"Wien heute" um 19.00 Uhr: Conchita Wurst wird wohl bald auch zur Wiener Touristenattraktion. Dienstagabend wird ihre Wachsfigur bei Madame Tussaud’s im Prater nach monatelanger Arbeit offiziell präsentiert. "Wien heute" spaziert schon vorab exklusiv mit der Vorjahresgewinnerin an ihren prominenten Kolleginnen und Kollegen aus Wachs vorbei und spricht mit der ESC-Gewinnerin über ihre bevorstehende Rolle beim Song Contest und über das vergangene Jahr.

Die "Seitenblicke" berichten um 20.05 Uhr in ORF 2 u. a. von der Ankunft der Delegationen aus Schweden und Aserbaidschan.

Der ESC auf Ö1

"Eurovision Song Contest: Wir sind Chor" lautet der Titel von "Rudi! Radio für Kinder" am Mittwoch, dem 13. Mai, um 14.55 Uhr in Ö1. Rudi hält sich die Ohren zu. Sein Freund, der Kater, singt seit Kurzem in einem Katzenchor und maunzt und miaut nun in allen Tonlagen. Das muss doch besser gehen, überlegt der Radiohund. Rudi besucht eine Chorprobe und spricht mit Sängerinnen des Vereins Superar. Dieser Kinderchor wird bei der Eröffnung des "Eurovision Song Contest" am 23. Mai gemeinsam mit Conchita Wurst, Left Boy und dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien auftreten. Rudi will wissen: Ist es schwierig, mit mehreren Stimmen gleichzeitig zu singen? Muss man viel üben, um bei einem Chor mitmachen zu dürfen? Darf man auch mitsingen, wenn man keine Noten lesen kann?

Zwei Siegerlieder in der Vergangenheit hatten ein "Hallelujah" im Titel. Ein Musikstück, das 2007 gewann, hieß "Gebet". Beim Song Contest wimmelte es in der Vergangenheit nur so von Maria Magdalenen, von Wundern und Kerzen, von Himmeln, Göttern und von "Jerusalem". Wie wäre das erst, wenn neben Aserbeidschan weitere islamische Länder teilnähmen? Aber wieso protestiert heuer die Türkei? Und warum ist nicht der Vatikan dabei? Welche religiösen Bezüge hat der Song Contest? Gibt es gar eine eigene ESC-Spiritualität? Fragen, die -zehn Tage vor dem ESC in der Wiener Stadthalle - in "Praxis -Religion und Gesellschaft" am 13. Mai ab 16.00 Uhr in Ö1 beantwortet werden sollen.

Song-Contest-Fahne weht beim Casino Bregenz

Am 13. Mai wird bei den Damentagen im Casino Bregenz ein VIP-Package für das Finale beim "Eurovision Song Contest" am 23. Mai in Wien verlost. Anlässlich dieser nationalen Partnerschaft hissten ORF-Landesdirektor Markus Klement und Casino-Bregenz-Direktor Bernhard Moosbrugger die "Eurovision Song Contest"-Fahne beim Casino Bregenz.

ESC aktuell: Ihre Ansprechpartner in Presseangelegenheiten

Der Event / die Side-Events:

Roman Horacek
Head of Press
T: +43 1 87878-15180
roman.horacek@orf.at

Julia Zangerl
Deputy Head of Press
T: +43 1 87878-15181
M: +43 664 8178125
julia.zangerl@orf.at

Claudia Zinkl
Communications Coordinator Side Events
M: +43 664 62 78 987
claudia.zinkl@orf.at

Das ORF-Programm:

Katharina Nürnberger
ORF-Pressestelle
T: +43 1 87878-15201
katharina.nuernberger@orf.at

Bildmaterial:

Martin Majnaric
ORF-Fotografie
T: +43 1 87878-13606
foto@orf.at

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007