Faktencheck: Alles, was man über Styropor wissen muss

GPH stellt top aktuelle Faktensammlung zum Download bereit

Oberwaltersdorf (OTS) - Die Güteschutzgemeinschaft Polystyrol-Hartschaum (GPH) - die Interessensvertretung und Verbandsorganisation der Styropor-Hersteller und Rohstofflieferanten in Österreich - hat sich zum Ziel gesetzt, mit einer Reihe von Vorurteilen und Fehlinformationen rund um den Dämmstoff EPS, besser bekannt unter "Styropor", aufzuräumen. In insgesamt 27 Informationsblättern wurden die aktuellen Fragen zu Produkteigenschaften und Wirkungsweise von Bau-Styropor und EPS in Wärmedämmverbund-Systemen nach dem letzten Stand der Technik klar und auch für den Laien verständlich dargestellt.

"Immer wieder werden - zumeist von Deutschen Magazinen "inspiriert" -haltlose Behauptungen und Unwahrheiten zum Thema Styropor, dessen Eigenschaften und Verwendung veröffentlicht. Mit der neu aufgelegten Faktensammlung haben wir die Themenbereiche Wirtschaftlichkeit, Brandschutz, Ökologie, Schimmel und Recycling top aktuell aufbereitet und werden, sofern notwendig, diese auch weiterhin laufend aktualisieren", erläutert Dr. Clemens Demacsek, Geschäftsführer der GPH.

Die Faktensammlung steht unter
http://www.gph.at/index.php/fakten/styropor zum Download bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Clemens Demacsek
GPH Güteschutzgemeinschaft Polystyrol-Hartschaum,
Brückenstraße 3
A-2522 Oberwaltersdorf
Tel.: 02253 / 7277,
Fax: 02253 / 7277-4
E-Mail: gph@gph.at
Internet: www.styropor.at

GPH Pressestelle
freecomm.wien.graz, Jörg Schaden,
3032 Eichgraben, Götzwiesenstraße 12,
Tel. +43-(0)2773/42030,
Fax: +43-(0)2773/42030-14

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004