Mit Song Contest Wissen brillieren

Was ein wahrer ESC-Fan wissen sollte

Wien (OTS) - Die Recherchen der Magistratsabteilung 23 - Wirtschaft, Arbeit und Statistik machen es möglich, dass Song Contest Aficionados im Freundeskreis auf gut wienerisch "einedrahn" können. So dürfte hinlänglich bekannt sein, dass die Gesangsshow die größte im Universum ist. Aber dass Hilversum bereits Austragungsort war, und zwar im Jahr 1958, wird wohl nicht ganz so weit verbreitet sein. Hilversum ist eine ohne Stadtrechte bestehende Gemeinde in den Niederlanden. Am öftesten wurde der Song Contest bis dato in Dublin ausgetragen, nämlich gleich sechsmal, gefolgt von London und Luxemburg mit je vier Austragungen und Kopenhagen mit drei. Wien wird mit Ende Mai dann zum zweiten Mal ESC-Austragungsstätte gewesen sein.

Deutschland mit einer Ton-Länge voraus

Bei den Teilnahmen liegt Deutschland auf Platz eins. Der große Nachbar hat noch keinen der 59. Gesangswettbewerbe ausgelassen und in Wien sind die Deutschen fix für das Finale qualifiziert. Damit können sie auch hier nicht vom Thron gestoßen werden. Das Vereinte Königreich und Frankreich halten bei je 58 Teilnahmen. Österreich war immerhin schon 48-mal mit von der Partie und zweimal ganz oben auf dem Podest. Das Schlusslicht in der Austragungsstatistik bildet Marokko. Das Königreich im Nordwesten Afrikas nahm einmal teil und erzielte dabei immerhin "7 points". Genau um 3.837 Punkte mehr hat das Vereinte Königreich und führt damit im Punkteranking vor Schweden mit 3.763 Zählern. Österreich hält bei 1.660 Punkten.

Siegen ist irisch

Irland, die grüne Insel, Heimat von vielen, sehr vielen Schafen und U2 hat insgesamt sieben Mal den Sieg "ersungen" und ist damit das erfolgreichste Land beim Eurovision Song Contest. Der letzte Triumph liegt allerdings schon etwas länger zurück und datiert aus dem Jahr 1996. Frankreich, Luxemburg, Schweden und das Vereinte Königreich halten bei je 5 Siegen. Aber auch Russland, Lettland, Aserbaidschan, die Ukraine oder die Türkei finden sich auf der Gewinnerliste.

Alle Wege führen nach Wien

Aus über 92 Prozent der Hauptstädte haben ESC-Gäste die Möglichkeit, direkt nach Wien zu fliegen. Lediglich aus Australien, Israel und von San Marino gibt es keine Direktverbindungen in die ESC-Austragungsstadt Wien.

Das Zahlenmaterial wurde zur Verfügung gestellt von der Magistratsabteilung 23 - Wirtschaft, Arbeit und Statistik.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es unter http://songcontest.wien.at/

(Schluss) mak/esc

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004