Industrie zu Bericht des Qualitätssicherungsrats: Qualität bei PädagogInnen-Bildung Neu umsetzen

IV-GS Neumayer: Brauchen mehr qualifiziertes Personal und autonomiefördernde Entscheidungs- und Organisationsstrukturen an Hochschulen

Wien (OTS) - "Die rasche und qualitätsvolle Umsetzung der PädagogInnen-Bildung Neu ist ein absolutes Muss, um eine ausgezeichnete Qualifizierung der künftigen Lehrerinnen und Lehrer zu erreichen und künftig die bestmögliche Bildung für unsere Kinder und Jugendlichen sicherzustellen. Mit der Schaffung eines - durchaus begrüßenswerten - Gesetzes alleine ist es aber nicht getan", mahnte Mag. Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) heute, Montag, anlässlich der jüngsten Veröffentlichung des Qualitätssicherungsrats für Pädagoginnen- und Pädagogenbildung ein. Nun müsse der Fokus auf die Entwicklung der Studienpläne gelegt werden. "Die bisherige Arbeit der Entwicklungsverbünde zur Pädagoginnen- und Pädagogenbildung sowie des Qualitätssicherungsrats für Pädagoginnen- und Pädagogenbildung ist positiv zu bewerten. Die Entwicklungsarbeiten der Hochschulen müssen allerdings weiter intensiviert werden", so Neumayer weiter. Diese seien daher nun gefragt, qualitätsvolle Curricula kooperativ zu entwickeln und umzusetzen.

"Die Lehrerinnen und Lehrer der Zukunft müssen sowohl in wissenschaftlicher also auch in professionsorientierter Hinsicht auf hohem Niveau ausgebildet werden, um die vielfältigen Anforderungen an den Lehrerberuf bestmöglich bewältigen zu können", betonte der IV-Generalsekretär. Dazu brauche es neben einem Mehr an entsprechend qualifiziertem Personal an den Hochschulen auch eine weitere Harmonisierung des Studienrechts, entsprechende autonomiefördernde Entscheidungs- und Organisationsstrukturen an den Hochschulen sowie den Kooperationswillen der Universitäten und Pädagogischen Hochschulen. "Und wir müssen endlich einheitliche Aufnahmeverfahren an Universitäten und Pädagogischen Hochschulen umsetzen. Nur so können wir motivierte, engagierte Lehrpersonen gewinnen, die ihren künftigen Beruf als Berufung verstehen und auch die nötigen Einstiegsqualifikationen- und -voraussetzungen mitbringen", so Neumayer abschließend.

Weitere Informationen: www.iv-net.at/medien

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002